Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Azubis der Segeberger Kliniken beklagen Zustände im Wohnheim

Bad Segeberg Azubis der Segeberger Kliniken beklagen Zustände im Wohnheim

Häufig auftretender Schimmel, fehlender Internetanschluss und kein Zugang zu freien Parkplätzen vor der Tür — Segeberger Kliniken weisen Kritik vehement zurück.

Voriger Artikel
Karl-May-Spiele suchen Reiter-Statisten
Nächster Artikel
Drei Lübecker spielen und beleben Gershwin

Mutige Azubis wehren sich gegen Zustände im Wohnheim der Segeberger Kliniken: Michel Reinfelder und Jonathan Nowak (r.) räumen ein, dass die Mieten niedrig sind. Nur ein Dach über den Kopf reiche nicht. Sie möchten freie Parkplätze und fordern Internetanschluss.

Quelle: Fotos: Glombik/sd*/hil

Bad Segeberg. Sie treten selbstbewusst auf, sie fordern von ihrem Arbeitgeber, den Segeberger Kliniken, anständige Bedingungen für ihre Ausbildung als Krankenschwester und -pfleger. Denn ihr Wohnheim im Klosterkamp 23, in dem sie sich während ihrer Ausbildung aufhalten, biete derzeit nicht mehr als nur „ein Dach über dem Kopf“. Immer wieder auftretender Schimmel, fehlende Internetanschlüsse, keine Stellplätze: Es gebe zahlreiche Kritikpunkte, die das Wohnen dort „zu einer ständigen Tortur machen“, heißt es von den Bewohnern. Die Segeberger Kliniken weisen alle Vorwürfe zurück.

Die Azubis Michel Reinfelder und Jonathan Nowak kritisieren die Zustände in dem Heim jetzt öffentlich, nachdem sie sich vergeblich, so erklären sie, mehrfach an den Verwalter des Wohnheims gewandt hatten. Auch wenn die geringe Miete „sehr entgegenkommend“ und auch für junge, angehende Krankenhausmitarbeiter bezahlbar sei. Doch es sei ein Dauer-Ärgernis, wenn sie Tag für Tag in der Umgebung der Klinik nach Parkplätzen suchten, gleichzeitig vor ihrer Haustür genügend freie Plätze sähen, „die uns Mietern jedoch ohne Begründung von den Zuständigen verwehrt werden“.

Die Parkplatznot rund um die Kliniken ist immer wieder Thema. Jetzt hat sich die Lage noch verschärft, da seit Anfang des Jahres auch auf dem bislang kostenfreien Parkplatz Backofenwiese Gebühren erhoben werden. Die Kurhausstraße sei ohnehin schon zugeparkt, da mache es „wütend, immer wieder ohne plausible Begründung abgewiesen zu werden“, so Reinfelder und Nowak. Die Azubis benötigen ein Auto, wenn sie während der Ausbildung in Rickling oder bei anderen Außeneinsätzen gefordert werden. Auf LN-Nachfrage zeigte sich Robert Quentin verwundert über „die Anspruchshaltung“ der Azubis.

Diese hätten sich direkt an die Geschäftsleitung wenden können, sagte der Unternehmenssprecher. Wenn Schimmel anfalle, werde das bei Meldung sofort behoben. Und zum Parkproblem: „Wir haben keine freien Parkplätze, die werden demnächst vermietet“, erklärte Quentin. Auch die anderen 2000 Mitarbeiter der Kliniken hätten keine kostenlosen Plätze. „Wir können nicht die Azubis bevorzugen, weil es Parkplätze direkt vor ihrem Wohnheim gibt.“ Auch Ärzte müssten für ihre Plätze zahlen. Quentin: „Da dulden wir keine Ungleichbehandlung.“

Kritisiert wird von den Bewohnern auch, dass ihnen im Wohnheim kein Internetzugang gestellt werde. Auf der einen Seite werde von Azubis gefordert, im Internet zu recherchieren, E-Mails zu verschicken und Lehrvideos über Pflege anzuschauen. Mit den enorm teuren Internet-Sticks sei Herunterladen von Filmen kaum möglich. Das sei „kein guter Zustand“, gab Kliniksprecher Quentin zu. Aber jeder Bewohner könne sich doch an einen Anbieter wie die Telekom wenden. „Wenn dieser Provider mit uns Kontakt aufnimmt“, werde, so versprach Quentin, das Kabel für die betreffende Wohnung gelegt. „Wir werden die technischen Voraussetzungen schaffen“, versprach er. Aber die Bewohner müssten ihre Gebühren selbst tragen.

Die Azubis würden sich kaum über Kleinigkeiten beschweren, aber alles zusammen sei schon „kräftezehrend“, sagen sie. Verwunderlich sei, dass die Kliniken-Geschäftsleitung ihre Kritik „völlig ignoriert“ und „sie in keinster Weise zu interessieren scheint“.

Wolfgang Glombik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.