Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
BBS-Idee: Skaterbahn in die Tennishalle

Bad Segeberg BBS-Idee: Skaterbahn in die Tennishalle

Beim Tennisverein ist man sauer über den Vorstoß — Clubwirt Michael Gerken hat eigene Ideen für die Halle.

Voriger Artikel
Falsche Ermittler am Telefon
Nächster Artikel
Heiratsschwindel op Platt

Seit zwei Jahren macht Michael Gerken Pläne über die Sanierung und den Umbau der Tennis- in eine Soccerhalle. Er will 200000 Euro investieren. Bisher scheiterte ein Verkauf an der Stadtvertretung, die nur an den Verein, aber nicht an einen Privaten veräußern will.

Quelle: Materne

Bad Segeberg. Es ist eine der unendlichen Geschichten in dieser Stadt: Wohin mit der 2010 abgebauten Skaterbahn? Zob, Schulgelände — bisher sind alle Vorschläge gescheitert. Nun bringt die Wählergemeinschaft BBS eine neue Idee ins Spiel und will die kleine Tennishalle vom TC Segeberg in ein Jugendzentrum mit Indoor-Skateranlage umbauen. Ein entsprechender Antrag zur Aufnahme von Verhandlungen soll ab nächster Woche in den städtischen Ausschüssen beraten werden. Ganz und gar nicht begeistert über den Vorstoß ist der Tennisverein.

„Es ist noch gar nicht klar, ob es dafür eine politische Mehrheit gibt.“ Torsten Bohlmann, BBS-Fraktionschef

„Ich bin aus allen Wolken gefallen“, sagt Clubwirt und Vorstandsmitglied Michael Gerken. Niemand habe mit dem Verein über eine solche Idee gesprochen. Das räumt auch Torsten Bohlmann ein, Fraktionsvorsitzender vom BBS. „Es ist ja noch gar nicht klar, ob es dafür eine politische Mehrheit gibt.“ Man habe etwas für die Jugend machen wollen, so Bohlmann. Und aus dem Vorstand des Tennisclubs sei zuletzt zu hören gewesen, dass die Halle für ihn finanziell kaum tragbar sei.

Tatsächlich gab es das Angebot der Stadt an den Verein, die sogenannte Janßen-Halle zu günstigen Konditionen zu kaufen. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Verein nicht das Geld dafür hat, aber ich die Halle kaufen möchte“, sagt Gerken. Der Clubwirt und Zimmermann hofft, die sanierungsbedürftige Halle in eine moderne Soccerhalle umwandeln zu können, um damit die Gastronomie auch im Winter wirtschaftlich betreiben zu können. Und das bereits seit zwei Jahren.

Doch die Stadt will nicht an einen Privaten verkaufen. „Das hat die Stadtvertretung beschlossen“, betont Bürgermeister Dieter Schönfeld (SPD) im LN-Gespräch. Für den Fall, dass der Verein die Halle kauft, würde sich die Stadt ein Vorkaufsrecht bei einem Wiederverkauf einräumen lassen und davon auch Gebrauch machen.

Die besagte Halle wird derzeit vom Verein gemietet — mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten, so Schönfeld. „Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das gegen den Willen des Vereins geschieht.“

Auch sei der Antrag des BBS „nicht entscheidungsreif“. Zunächst müsste, wenn die Stadtvertretung es beschließen sollte, vieles geprüft werden: Ob es überhaupt wirtschaftlich sei, das Jugendzentrum zu verlegen, dazu müssten Personalbedarf und baurechtliche Fragen geklärt werden, so Schönfeld. Erst wenn diese „lange Liste von Prüfaufträgen“ positiv geklärt würde, könne man mit einer Umsetzung beginnen. „Auf keinen Fall vor dem zweiten Halbjahr 2017.“

„Hier wurde ein Gedanke eingebracht, bevor der erste zu Ende gedacht wurde“, sagt der ehemalige TC Segeberg-Vorsitzende Peter Krumbügel zum BBS-Vorschlag. Er vertrete den Verein in den Gesprächen um die Halle. Krumbügel bezweifelt, dass die Stadtpolitiker den nötigen Einblick haben: „Die Halle hat keine Sanitäreinrichtungen, da müsste so viel Geld in die Hand genommen werden.“ Auch sei das Gebäude nicht isoliert, es habe nicht mal einen eigenen Stromanschluss, so Gerken. Er ist enttäuscht von der Stadt. Er sei mit dem Verein verbunden und wolle auf der Anlage etwas schaffen, das Sport-Angebot vergrößern, aber man lasse ihn nicht. 200000 Euro wolle er investieren in die Soccerhalle mit Kunstrasen. „Aber wer gibt mir denn einen Kredit für etwas, das mir nicht gehört“, fragt Gerken. „Soll die Halle weiter verfallen?“

Und nun kommt noch der BBS-Vorschlag über ein Jugendzentrum in der Janßen-Halle. „Ich bin überzeugt, es ist für den Verein ein Rückschritt, wenn man uns die Halle wegnimmt.“ Man hätte vorher mit dem Verein reden sollen, findet Gerken. Denn es gäbe sicherlich Möglichkeiten für die Jugendlichen, etwas auf der Anlage zu schaffen — gemeinsam. Nicht umsonst heiße das Gelände Sport- und Tennispark.

Vielleicht, so Gerken, sei es sogar möglich, auf einem der hinteren Tennis-Plätze einen Ort für eine Skateranlage zu finden. . .

Von Nadine Materne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.