Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Eine Million Euro fürs Tor zur Stadt
Lokales Segeberg Eine Million Euro fürs Tor zur Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 13.02.2019
Ein hässlicher Parkplatz, wenig Grün, kaum Sitzgelegenheiten: Aus diesem Tor zur Südstadt soll einmal ein schöner Platz werden. Quelle: Glombik
Bad Segeberg

Fast eine Million Euro stehen dafür bereit: Einer der hässlichsten Plätze Bad Segebergs soll zum Schmuckstück werden. Eine Mehrheit im Südstadtbeirat fand die Variante zum Umbau der Schmuddelecke zwischen Theodor-Storm-Straße und Ostlandstraße mit grünen Hecken, prägenden Treppenstufen, Staudenrabatten und Bäumen am besten. In der jüngsten Sitzung des Südstadtbeirats teilte Stadtplanerin Ute Heldt Leal den Stand der Dinge mit.

Entschieden ist ohnehin schon alles. Statt der vom Parkplatz ursprünglich übrig gebliebenen zwei Stellplätze sollen nun aber doch fünf erhalten bleiben. Das Planungsbüro tüftelt noch daran, wo diese Parkflächen in der neuen, kleinen Parkanlage untergebracht werden sollen. Beiratsmitglied Hermann Bauer kritisierte scharf die Forderung nach mehr Stellplätzen. In der Gegend gebe es genug davon, man müsse nur 100 Meter in die Ostlandstraße hineinfahren. Bauer: „Die Leute sind heute nicht mehr bereit, ein Stückchen zu laufen.“

Die Mittelinsel an der Theodor-Storm-Straße an der Kreuzung zur „Hamburger“ soll wegfallen. Der neue Platz habe damit mehr Erweiterungsmöglichkeiten hin zur Theodor-Storm-Straße, stellte Nico Krempe vom Bauamt klar. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite bei Café Janßen soll der öffentliche Bereich einen Fuß-und Radweg bekommen. Der private Teil davon bleibt offenbar eher unansehnliche Garagen- und Stellfläche.

Die geschätzten Kosten für die Platz-Umgestaltung liegen bei 759 000 Euro. Nur zehn Prozent davon trägt die Stadt selbst. Da fast eine Million Euro an Fördermitteln zur Verfügung stünden, bestehe noch Luft nach oben. Wenn das Planungsbüro mit der angepassten Planung fertig sei, werde diese dem Ministerium zur Genehmigung übermittelt. wgl

Wolfgang Glombik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Autofahrerin verliert Kontrolle und verursacht schweren Unfall auf der Bundesstraße 205 bei Rickling. Ihr Wagen gerät in den Gegenverkehr, rammt einen Lkw und stößt mit einem entgegen-kommenden Pkw zusammen.

13.02.2019

Bei Hamdorf, wird auf sechs Hektar neuer Lebensraum für seltene Amphibien geschaffen – was dem Wassermarder gut gefällt, sind Experten sicher. Die Stiftung Naturschutz investiert knapp 100 000 Euro.

12.02.2019
Segeberg Geschendorf und Trappenkamp - Zwei Unfälle mit Senioren

80-Jährige verursachen Verkehrsunfälle wegen akuter Gesundheitsprobleme. In Geschendorf ist eine Frau mit ihrem Pkw gegen eine Hauswand gefahren. In Trappenkamp stößt der Wagen eines Rentners mit entgegenkommenden Fahrzeugen zusammen.

12.02.2019