Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Risse in der Fahrbahn können teuer werden
Lokales Segeberg Risse in der Fahrbahn können teuer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 12.09.2018
Schäden in der Geschwister-Scholl-Straße: Klaus Bülck (BBS) zeigt sie. Quelle: WOLFGANG GLOMBIK
Bad Segeberg

 Bad Segeberger Bürger haben Angst um ihre Straßen, sie befürchten, dass hier eines Tages teure Sanierungsarbeiten fällig werden, die sie als Anlieger aus ihrem Portemonnaie mittragen müssen. So denkt auch der frühere BBS-Politiker Klaus Bülck, der mit Besorgnis sieht, wie sich die Risse in der Geschwister-Scholl-Straße häufen.

Er traut der Stadt im wahrsten Sinne des Wortes nicht über den Weg und kritisiert die kürzlich erfolgten Flickarbeiten an der Straße. Dort wurden zwar einige mürbe und löchrige Stellen mit Flüssig-Asphalt geflickt. „Einmal rübergepatscht“, wie Bülck sich ausdrückt – und eher verschlimmbessert, meint er. Das sei ’rausgeworfenes Geld. „Der Erfolg ist gleich null.“ Wasser werde in die verbliebenen Risse eindringen, der Frost das Übrige tun.

Die Straße müsse komplett abgefräst und der Asphalt entsprechend erneuert werden. Die Straße aus den Anfängen der 90er Jahre werde längst nicht mehr nur als Wohnstraße genutzt, sondern diene auch als viel befahrene Ausweich- und Verbindungsstraße selbst für Lastwagen. Von daher werde sich ihr Zustand merklich verschlechtern, prophezeit er, während er mit dem Zollstock Risse, Löcher und Krater auf der Fahrbahndecke ausmisst. Werde jetzt nicht reagiert, komme später einiges an Kosten auf die Anlieger zu.

Doch bei der Stadt Bad Segeberg gibt es hinsichtlich der schlimmsten Befürchtung Entwarnung. Robin Arne Otten vom Bauamt stellt klar, dass man die Geschwister-Scholl-Straße sicher nicht so sanieren müsse, „dass wir Anliegerbeiträge erheben müssen“. Man habe zwar noch keine Bohrkerne aus der Fahrbahn gezogen, aber er gehe davon aus, „dass wir dort nur die Deckschicht erneuern müssen“.

Schäden in der Geschwister-Scholl-Straße Quelle: GLOMBIK

Dazu werde die Asphaltschicht abgetragen. Damit sei man noch im Bereich der Reparatur und Sanierung und nicht bei einem grundlegenden Neubau, erklärt Otten. In der Geschwister-Scholl-Straße werden erst einmal Schlaglöcher und Risse repariert. „Wir werden jetzt schauen, in welchen Straßen Bad Segebergs man grundlegende Sanierungen vornehmen muss.“ Da werde er aber noch keine Straßennamen nennen, schon um keine Aufregung bei den Anliegern zu erzeugen. Erst werde ohnehin die Politik informiert.

Wolfgang Glombik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 70. Landesturnier messen sich Reiter aus Schleswig-Holstein von Donnerstag bis Sonntag in Bad Segeberg. Schon als Vierjähriger stand Manfred Richter vom Reit- und Fahrverein Bad Segeberg begeistert am Rand der Rennkoppel.

12.09.2018

Die 600-Einwohner-Gemeinde Nehms ist in diesem Jahr offizielles Segeberger „Kulturdorf“. Vom 18. bis zum 30. September gibt es dort an verschiedenen Orten ein umfangreiches Kulturprogramm, unter anderem Konzerte in einer Schmiede und im Wohnzimmer.

12.09.2018

Damit hatten die 250 Einwohner in einer Infoveranstaltung zur Windkraft nicht gerechnet: Es gibt bereits einen möglichen Investor für drei 4,2-Megawattanlagen. Ein Unternehmen aus Husum will in Nehms investieren

11.09.2018
Anzeige