Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Baden und beachen: Zwei-in-eins-Party
Lokales Segeberg Baden und beachen: Zwei-in-eins-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 16.07.2016
Elf Mannschaften hatten für das „Gewerbevereinsbeachen“ gemeldet. Während sie im Sand spielten, vergnügten sich andere im Wasser. Quelle: hil

Ohne die elf Mannschaften, die sich zum „6. Gewerbevereinsbeachen“ angemeldet hatten hätte es gestern im Aqua Fun ganz schön traurig ausgesehen. Schuld:

Das Wetter. Es ist müßig, das weiter auszuführen, ein Blick in den Himmel genügt. Dennoch war die Stimmung unter denen, die zum 50. Geburtstag des Bades gekommen waren, super. Den Geburtstag habe man einfach an das Turnier angehängt, so Geschäftsführer Luzian Roth. Zur Unterhaltung trugen allerlei Spielgerät bei, wie Wasser- Laufbälle und ein paar Mini-Schaufelrad-Boote, die mit Muskelkraft angetrieben werden können.

Ansonsten liegt die Freibadsaison im Ergebnis bisher rund zehn Prozent hinter dem Vorjahr zurück. Aber in der Gesamtsumme (mit dem Hallenbad) konnte bisher ein Gästeanstieg verzeichnet werden: 2015 waren es 30 000 bis in den Juli, nun seien es 32 000, so Roth.

Am meisten los war gestern allerdings nicht im Wasser, sondern am Rande des Beachvolleyball-Feldes, wo Spaß-Mannschaften mit Namen wie „5 Freunde“, „Balu Kip“ oder „VR Panzerknacker“ mit Schmetterbällen oder „Skyballs“ versuchten, ihre Gegner auszutricksen. „Dieses ist das bestbesuchteste, das wir bisher hatten“, so Mitorganisator Uwe Zeitter vom Gewerbeverein, der unterstrich, dass man die Regeln nicht sklavisch verfolge, denn schließlich gehe es um das Miteinander.

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kooperation zwischen einem Verein und einer Genossenschaft – Vorzeigeprojekt in Henstedt-Ulzburg.

16.07.2016

Zum „Musikalischen Sommermix“ hatte das Orchester der Kreismusikschule Segeberg für Freitagabend ins Neurologischen Zentrum eingeladen und begeisterte damit die etwa 60 Zuhörer im voll besetzten Saal.

16.07.2016

Ein 42-Jähriger ließ sein Auto für 10000 Euro reparieren und zahlte nicht.

16.07.2016
Anzeige