Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bahnverkehr gestern zwei Mal unterbrochen
Lokales Segeberg Bahnverkehr gestern zwei Mal unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 13.07.2016

Ärger für Pendler: Gleich zwei Mal ist gestern der Bahnverkehr zwischen Bad Segeberg und Neumünster unterbrochen worden – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

Zunächst war um kurz vor fünf Uhr in der Früh zwischen Fahrenkrug und Rickling die Auspuffanlage eines Regionalzuges der Nordbahn in Brand geraten. „Die Feuerwehr wurde alarmiert, allerdings konnte der Lokführer den Brand vor deren Eintreffen schon mit Bordmitteln weitestgehend löschen“, sagte Gerhard Stelke, Sprecher der Bundespolizei. In dem in Brand gerateten hinteren Zugteil befanden sich fünf Reisende, sie wurden nicht verletzt. Da der vordere Zugteil noch fahrbereit war, ließ der Zugführer die Fahrgäste nach vorne umsteigen, koppelte den hinteren Teil ab und setzte seine Fahrt nach Neumünster fort. Der defekte Zugteil konnte nach Freigabe durch die Feuerwehr mit seiner Reservemaschine später ebenfalls nach Neumünster gefahren werden. Bis 7.40 Uhr blieb der Zugverkehr unterbrochen, zwischen Neumünster und Bad Oldesloe wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Eine weitere Unterbrechung gegen 11 Uhr wurde von eine Personensuche bei Rickling ausgelöst. Da die Gefahr eines Suizids bestanden habe, sei der Zugverkehr auf der Strecke vorsorglich für eine Stunde ausgesetzt worden, teilte Stelke mit. Die Person konnte aber wohlauf angetroffen werden.

ov

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Im 18-Tonner Leben retten“ – so beschreibt das DRK seine Aktion für den kommenden Sonntag, 17. Juli, wenn der Blutspendebus im Erlebniswald Trappenkamp Station macht.

13.07.2016

Dr. Franz Bartmann, Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein, ist zufrieden: Denn Umbau und Sanierung des Gebäudekomplexes in der Bismarckallee liegen im Zeit- und Finanzplan.

13.07.2016

Wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls müssen sich ein 35 Jahre alter Mann aus Rickling und ein 54-Jähriger aus Neumünster verantworten.

13.07.2016
Anzeige