Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bau im Eiltempo: Kita am Streem feiert Richtfest
Lokales Segeberg Bau im Eiltempo: Kita am Streem feiert Richtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 16.09.2016

Die Richtkrone mit den bunten Bändern in den Schleswig-Holstein-Farben Blau, Weiß und Rot hängt, die Stimmung bei der Lebenshilfe, den Handwerkern und der Stadtverwaltung ist bestens: Die neue Kita am Streem in Wahlstedt entwickelt sich prächtig. Kinder, Eltern, die künftige Leitung, der zukünftige Träger, die Politik: Sie alle waren am Donnerstag auf die Baustelle gekommen, um die erste große Etappe, die geschafft ist, mit dem Richtfest zu feiern.

Zimmermann und Diplom-Ingenieur Gunnar Meineke sagt vor den versammelten Gäste den traditionellen Richtspruch auf. Quelle: Fotos: Heike Hiltrop
Paula, Mika, Toni, Lara, die Mütter und Kita-Leitung im „Wölfe-Raum“.
Zimmermann und Diplom-Ingenieur Gunnar Meineke sagt vor den versammelten Gäste den traditionellen Richtspruch auf. Quelle: Fotos: Heike Hiltrop

„Wir sind heute einfach sehr schnell.“Gunnar Meineke, Zimmermann

Die Sonne, die vom Himmel lachte, sei ein gutes Omen, begrüßte Lebenshilfe-Geschäftsführerin Sylvia Johannsen die Gäste. Sie betonte, dass alle Beteiligten nach nur vier Monaten Bauzeit durch „große Kraftanstrengung und hervorragende Leistungen“ zum guten Gelingen des Vorhabens beigetragen hätten. Zur Erinnerung: Erster Spatenstich war am 11. Mai.

Naturnahes Außengelände, zentrale Lage: Auf dem 5300 Quadratmeter großen Grundstück hinter der Sporthalle, das die Stadt zur Verfügung gestellt hat, ist ein Bau mit 780 Quadratmetern Nutzfläche entstanden. Voraussichtlich ab Mitte März 2017 soll es 90 Kindern im Alter von einem bis sechs Jahren Platz bieten. Aufgeteilt wird die neue Kita in zwei Krippen- und zwei Regelgruppen, eine Natur- und eine altersgemischte Gruppe. Außerdem wird es Räume für das Familienzentrum geben.

Wie berichtet, beträgt das Investitionsvolumen knapp zwei Millionen Euro. 235600 Euro kommen als Förderung aus dem Bundes-Topf für U3-Betreuung, mit 70000 Euro beteiligt sich die „Aktion Mensch“ an der Kita. Und da das Gebäude besonders energieeffizient ist, gibt es eine günstige KfW-Förderung für den großen Rest. Nachträglich entschied man sich in Absprache mit den Eltern zusätzlich für eine automatische Belüftungsanlage.

Gunnar Meineke, Zimmermann und Diplomingenieur der Firma Holzbau Meineke aus Bad Segeberg, hielt den traditionellen Richtspruch, zertrümmerte, wie es Sitte ist, das Pinnchen. Man prostete sich zu, wünschte viel Glück, dann schlenderten alle neugierig durch den Rohbau. Dessen Dach – anders als üblich – schon so gut wie fertig ist. „Wir sind heute einfach sehr schnell“, sagt Fachmann Meineke.

„Und wir haben einen Teufel getan zu sagen, lasst euch Zeit“, ergänzt Günther Klingner von der Lebenshilfe.

Deren Entscheidungsfreudigkeit habe maßgeblich zum zügigen Vorankommen beigetragen, befand schließlich auch Holger Fröhlich vom Architekturbüro Schmidt und lobte vor allem das „super Arbeitsverhältnis“, bevor er aus seinem „blauen Baustellenbuch“ ein paar Zahlen lieferte, die das handwerkliche Tun untermauern: „Sie sehen hier 1100 Quadratmeter Dachfläche. 1300 Quadratmeter Wände wurden gezogen, 300 Kubikmeter Beton bewegt.“

Und spätestens in ein paar Monaten wird auch das Farbkonzept Gestalt angenommen haben. Der Krippenbereich soll dann so blau wie das Wasser, der Kindergarten rotbraun wie die Erde und grün wie der Wald gestrichen werden.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr-Biker von den „Flaming Stars“ stehen unter neuer Führung: Der 59-jährige Klaus Blöcker hat die Leitung der motorradfahrenden Brandbekämpfer jetzt von Werner Stöwer (67) übernommen, der sich aus gesundheitlichen Gründen (Bandscheibe) vom aktiven Motorradfahren verabschieden muss.

16.09.2016
Segeberg Bad Segeberg/Groß Niendorf - Maritimes von zwei Malern

Die Welt von Wind und Wellen hat es der Henstedt-Ulzburger Malerin Gudrun Naujok angetan. Sie stellt in der Amtsverwaltung Trave-Land aus, Frank Schaal im Groß Niendorfer Hof-Café.

16.09.2016

Der seit Donnerstagmorgen vermisste Herr K. ist wohlbehalten wieder aufgetaucht, teilt die Polizei mit.

16.09.2016
Anzeige