Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Baugebiet „Am Mühlenberg“ soll wachsen
Lokales Segeberg Baugebiet „Am Mühlenberg“ soll wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 03.03.2016

In ihrer Sitzung am Dienstag haben die Gemeindevertreter die Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung zur Kenntnis genommen und das Ingenieurbüro Gosch-Schreyer-Partner aus Bad Oldesloe mit den erforderlichen Ingenieurleistungen für die Erschließung des Baugebietes beauftragt.

Neu beschlossen wurde zudem die Hundesteuersatzung, die durch den Wegfall der Gefahrhundeverordnung an die Vorgaben des Landes angepasst wurde. Das Haushaltsjahr 2014 schloss die Gemeinde Nehms mit einem Fehlbetrag in Höhe von 64 500 Euro ab. Beschlossen wurde, diesen Fehlbetrag aus der Ergebnisrücklage zu entnehmen. Den Haushalt 2016 beschloss die Gemeinde mit einem Fehlbetrag in Höhe von 20 300 Euro im Ergebnishaushalt. Im Finanzplan reduzieren sich die liquiden Mittel um 286 500 Euro.

Die Hebesätze verbleiben bei den Grundsteuern A und B bei jeweils 240 Prozentpunkten, die Gewerbesteuer beträgt 290 Prozent. Eingeplant wurden in den laufenden Haushalt 5000 Euro für Malerarbeiten und die Unterhaltung des Feuerwehrhauses. Für die Anschaffung neuer Einsatzkleidung und die Ausbildung der Feuerwehr stellt Nehms 8000 Euro bereit.

Deutliche Veränderungen wird es im Schulbereich geben. Während die Schulverbandsumlage geringer ausfällt, hatte der Kämmerer des Amtes Trave-Land, Reinhard Jaacks, für das laufende Jahr deutlich höhere Schulkostenbeiträge für Gymnasien und Gemeinschaftsschulen prognostiziert. Für die Erweiterung des Baugebietes „Am Mühlenberg“ hat die Gemeinde zudem 500 000 Euro in den Haushalt eingeplant.

Beraten haben die Gemeindevertreter zudem über einen Antrag der Wasserversorgungsgenossenschaft Muggesfelde. Diese würde die Wasserversorgung gerne der Gemeinde übertragen. Diese ist grundsätzlich bereit, die Aufgaben zu übernehmen. Bis zu einer Realisierung aber dürften noch wenigstens zwei Jahre vergehen.

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 4. und 18. März stehen Energie-Experten in Bad Segeberg Rede und Antwort.

03.03.2016

Nicht alles, wo Kindertagesstätte Christiansfelde drauf stand, fand man auch in Bad Segebergs Stadtteil Christiansfelde. So ist zum Beispiel der Hort der Kindertagesstätte in der „Mühle“ (An der Trave 1) untergebracht. Damit es nicht länger zu Irritationen kommt, hat Bad Segebergs Familienzentrum jetzt einen neuen Namen bekommen. „Spurensucher“ heißt es.

03.03.2016

Hugo Schoer bleibt Vorsitzender des Motorsportclubs (MSC) Eilsdorf im ADAC. Er wurde jetzt während der Jahresversammlung des Vereins im Clublokal „Zum Alten Bahnhof“ in Blunk wiedergewählt.

03.03.2016
Anzeige