Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Baustart für Leezens neuen Kunstrasenplatz

Leezen Baustart für Leezens neuen Kunstrasenplatz

Eine stetig wachsende Zahl an Fußballern und die Möglichkeit, konstant gute Trainingsmöglichkeiten bei allen Witterungsbedingungen anzubieten, waren für den Leezener Sport Club (LSC) ausschlaggebend, das Projekt Kunstrasen ins Leben zu rufen. In Eigenleistung hat der Sportclub mittlerweile 2600 Kubikmeter Erde bewegt.

Voriger Artikel
Geologische Exkursionen am Wochenende
Nächster Artikel
Rantzau und Luther im Live-Gespräch

Vorbereitung des Unterbaus für den Kunstrasen-Platz in Leezen: Etwa 2600 Kubikmeter Erde wurden hier bewegt.

Quelle: Fotos: Domann

Leezen. Im Jahr 2009 wurden die ersten Anträge gestellt und in den vergangenen Jahren Fördergelder beantragt sowie nach Sponsoren gesucht. Nun ist es soweit, der Rasenplatz wird in einen Kunstrasen umgebaut.

LN-Bild

In Eigenleistung hat der Sportclub 2600 Kubikmeter Erde bewegt.

Zur Bildergalerie

Die Kosten teilen sich die Gemeinde Leezen, der Kreissportverband Segeberg, der Landessportverband und der Leezener SC. Sie stellen Finanzmittel in Höhe von bis zu 470000 Euro zur Verfügung.

 Um Geld zu sparen (etwa 16000 Euro), haben Vereinsmitglieder, Freunde und Sponsoren in Eigenleistung für den Rückbau des Rasenplatzes sowie den neuen Unterbau gesorgt. Zwei Tage lang waren insgesamt über 50 Menschen, mehrere Bagger, Lkw, Muldenkipper und Radlader im Einsatz. Etwa 2600 Kubikmeter Erde wurden in rund 260 Ladungen bewegt. Die Vorarbeiten inklusive Entwässerung sind nun abgeschlossen. Mit der Verlegung des Kunstrasens wird Mitte September gerechnet.

„Der LSC rief und alle kamen“, berichtete Andreas Krohn den LN. Krohn gehört neben Dirk Hummel und Lars Dettmering zum Projektteam Kunstrasen. Egal welche Firmen er um Unterstützung bat, alle haben geholfen. Bereits am Vorstellungsabend im Sportlertreff wurde die Frage, ob alle mitmachen, übergangen. Stattdessen wurde sofort geplant, wer welche Aufgabe übernimmt. Da könne der LSC wirklich stolz sein, so viele engagierte Firmen, Mitglieder und Privatpersonen als Unterstützer zu haben, sagt Krohn. Zum Glück, denn sonst wäre ein Projekt in dieser Größenordnung durch einen Verein nicht zu stemmen gewesen.

 So konnte das Team für den Bodenabtrag sieben Firmen aus Leezen, Groß Niendorf, Heiderfeld und Kükels gewinnen, die ihre Arbeitskraft und ihren Fuhrpark kostenfrei zur Verfügung stellten. Drei Leezener Betriebe kümmerten sich um die Pflanzenpflege und zwei Gastronome versorgten die fleißigen Helfer mit Essen.

Um weitere Firmen und Privatpersonen als Sponsoren zu gewinnen, gibt es Patenschaften für den Kunstrasen. Der Platz ist dazu in Parzellen aufgeteilt, für die Patenschaften über einen Zeitraum von zehn Jahren erworben werden können. Parzellen sind ab 200 Euro erhältlich. Sponsoren werden auf einer Spendentafel neben dem Kunstrasen aufgelistet, auch anonyme Spenden sind möglich.

Infos: www.leezener-sc.de.

 Silvie Domann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.