Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Baustart im Gewerbegebiet Burgfelde
Lokales Segeberg Baustart im Gewerbegebiet Burgfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 29.09.2017
Baubeginn an der Kaiser-Lothar-Allee: Hass+Hatje-Chefin Ines Kitzing, Standortleiter Marvin Drews und Geschäftsführer Ralf Lüthje (v.l.). Quelle: Foto: Hil
Bad Segeberg

Bauherrin und Gäste schienen hochzufrieden, als sie sich am Freitag zur Grundsteinlegung an der Kaiser-Lothar-Allee Nummer 16 trafen. Noch muss man sich die Hausnummer denken, aber die Gebäude auf dem 2,5 Hektar großen Gelände nehmen mit dem symbolischen Baustart Gestalt an: Das Hass+Hatje-Bauzentrum wird eine 4000-Quadratmeter-Halle mit angeschlossener, überdachter Ladezone und ein zweigeschossiges, 1500 Quadratmeter großes Verkaufsgebäude bekommen.

„Wir haben viele Jahre den Wunsch gehabt, uns am Standort Bad Segeberg zu vergrößern. Trotz des Zukaufs des Nachbargrundstücks an der Rosenstraße wäre nur ein suboptimales Ergebnis möglich gewesen.

„Das neue Grundstück ist optimal – und in Rufweite vom alten Grundstück, wo der Baumarkt verbleibt und erweitert wird“, sagte Firmenchefin Ines Kitzing. Dann versenkte sie zusammen mit Geschäftsführer Ralf Lüthje und Standortleiter Marvin Drews die kupferne Zeitkapsel mit etwas Hartgeld, den Bauplänen und einer Tageszeitung. Für den Neubau wurden ausschließlich Handwerker aus der Region beauftragt. „Das war uns sehr wichtig“, betont Ralf Lüthje. Er rechne mit einer Fertigstellung spätestens im Frühsommer 2018. Dann bräuchten die 30 Mitarbeiter Verstärkung. Der Umzug schafft also auch zusätzliche Jobs.

So ein Baubeginn hat Sogwirkung, die den Grundstücksverkauf anregt. Ein Nachbar steht bereits fest: Die Karl-May-Spiele werden hier eine Lagerhalle errichten. Und im Mischgebiet ein Stück die Allee entlang siedeln sich zwei kleinere Gewerbebetriebe an, deren Inhaber dort auch wohnen wollen. Zudem gebe es laut Bauamtsleiterin Antje Langethal schon etliche Grundstücksreservierungen.

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!