Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Baywatch in Klein Gladebrügge
Lokales Segeberg Baywatch in Klein Gladebrügge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 17.07.2017
Anzeige

Beachparty in Klein Gladebrügge: „Welchen Beach denn?“, werden sich wahrscheinlich nicht nur Auswärtige gefragt haben. Die Antwort gab es am Sonnabend spätestens, nachdem die Besucher um die Ecke des Feuerwehrhauses gebogen waren. Dort nämlich stand ein aus Strohballen und Plane gebauter Swimmingpool mit einer Rutsche, im Wasser schwamm eine Insel mit aufblasbarer Palme, und sogar einen Aussichtsturm hatten die Feuerwehrleute gebaut. Auf diesem thronte mit verspiegelter Pilotenbrille Thomas Meifert, der ganz lässig in „Baywatch-Manier“ die Rettungsboje immer griffbereit hatte, und fortan nur noch „David Hasselhoff“ genannt wurde. Das war jedoch noch längst nicht alles am Partystrand für einen Tag. Weil zu einer richtigen Beachparty Cocktails gehören, hatte die Feuerwehr die Bulli-Bar angeheuert. Wie der Name schon sagt, sorgten die Barkeeper aus einem umgebauten VW-Bulli heraus für exotische Drinks. Außerdem grillte die Feuerwehr, was das Zeug hielt. Den Klein Gladebrüggern gefiel die Beachparty. Sie kamen in Scharen, um zu Klönen und den Abend am „Strand“ zu genießen. Und im Laufe des Abends ging sogar der Vorrat an Stühlen zur Neige.

TEXT/FOTO: DREU

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 1. Juli bis zum 1. November können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit der „MuseumsCard“ kostenlos 96 Museen in Schleswig-Holstein und Süddänemark besuchen. Die Card, sowohl in gedruckter Form als auch als MuseumsCard App erhältlich, gilt als Eintrittskarte für alle teilnehmenden Museen.

18.07.2017

Bei zwei Wohnhausbränden sind am Sonntag in Bornhöved und Trappenkamp insgesamt sechs Menschen verletzt worden. Dass nichts Schlimmeres passierte, ist dabei nicht nur dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr zu verdanken. Auch die Nachbarschaftshilfe hat in beiden Fällen offenbar hervorragend funktioniert.

18.07.2017

Mehrere Pistolenschüsse haben in der Nacht zu Sonntag einige Menschen in Henstedt-Ulzburg aufgeschreckt. Wie die Polizei berichtete, seien aus einem Auto heraus, das in der Nacht im Gewerbepark Nord unterwegs war, mehrere Schüsse abgefeuert worden.

17.07.2017
Anzeige