Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Benefiz-Turnier brachte Motorsäge und Beamer
Lokales Segeberg Benefiz-Turnier brachte Motorsäge und Beamer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 17.09.2016
Wehrführer Axel Herzfeld (rechts) freute sich über den Überschuss aus dem Benefizturnier. Quelle: Dreu

Zwar gibt es in den Supermärkten schon seit ein paar Wochen die ersten Lebkuchen und Spekulatius zu kaufen, bis Weihnachten ist es allerdings noch ein bisschen hin. Dennoch gab es für die Feuerwehr Stubben bereits jetzt einen Geschenkereigen. Die Männer und Frauen um Wehrführer Axel Herzfeld bekamen nämlich eine Motorsäge und einen Beamer mit Deckenhalterung für das Feuerwehrhaus geschenkt.

Zu verdanken haben die Brandschützer das neue Equipment den „Stubber Festlüd“, denn die hatten ein Benefiz-Fußballturnier auf der Fußball-Koppel hinter dem Haus des Wehrführers veranstaltet. Die beiden Tore dafür gab es leihweise aus Neuengörs. Sieben Teams hatten teilgenommen, unter ihnen Mannschaften mit Einwohnern aus Dreggers, Stubben und Alt-Mölln, des Israelitischen Krankenhauses Hamburg und des ABC-Zuges Eutin. Gleich zwei Mannschaften kamen zudem aus Zarpen im benachbarten Stormarn.

Die dritte Herrenmannschaft des TSV Zarpen hatte das Glück auf ihrer Seite und die meisten Schüsse ins gegnerische Tor. Sie wurden die Sieger des Benefiz-Turniers, und Axel Herzfeld musste neidlos eingestehen: „Das sind ja auch Profis“. Er und sein Feuerwehr-Team freuten sich besonders über die 1141 Euro, die unterm Strich übrig geblieben sind. Von ihnen wurden die Motorsäge und der Beamer angeschafft. pd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Widmung der Kronsheider Straße ist ein Thema im Bauausschuss der Stadt Wahlstedt am Montag, 19. September, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

17.09.2016

Die Landmärkte in Traventhal haben etwas, was andere Märkte nur selten haben: Sie sind für Familien mit kleinen Kindern ebenso gemacht wie für Erwachsene, die nach ...

17.09.2016

Für Freitag und Sonnabend hatten Annette Bathe und Jürgen Pagor in ihrer Teestube „Blattlese“ zu einem „Dinner in the Dark“ eingeladen. Serviert wurde den Gästen ein Drei-Gänge-Menü von Sascha Lang und Lydia Zoubek, die Zeit ihres Lebens gelernt haben, mit der Dunkelheit um sie herum umzugehen. Weitere Termine in der „Blattlese“ sollen folgen.

19.09.2016
Anzeige