Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Betriebsunfall: Stellwand fällt auf Arbeiter
Lokales Segeberg Betriebsunfall: Stellwand fällt auf Arbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 08.12.2015
Mit dem Rettungshubschrauber wird der Verletzte ins Krankenhaus geflogen, offenbar wurden ihm durch die umgestürzte Wand beide Beine gebrochen. Quelle: Fotos: Materne

Mit dem Rettungshubschrauber wurde gestern Vormittag ein Verletzter ins Krankenhaus geflogen, nachdem er von einer umgestürzten Stellwand begraben wurde. Der Unfall geschah auf einem Gelände einer Baufirma in der Celsiusstraße in Trappenkamp. „Offenbar sind beide Beine gebrochen“, sagte Gemeidewehrführer Marco Dorwo, nachdem der Verletzte versorgt war.

„Es geht ihm aber den Umständen entsprechend gut.“

Anscheinend waren der Mann und mehrere Kollegen zuvor mit Beladearbeiten beschäftigt gewesen, schildert Dorwo. In einer Pause soll sich der Verletzte dann auf die knapp ein Meter hohe Stellwand gesetzt haben. Ob diese dann beim Absteigen umgefallen ist oder der Mann heruntergefallen ist und die Betonwand dann auf ihn kippte, ist unklar. Am Ende lag der Verletzte jedoch bäuchlings auf dem Boden und der schwere Betonklotz auf dessen Beinen.

Der gerufene Notarzt wurde per Hubschrauber eingeflogen, auch Rettungswagen und Polizei kamen neben der Feuerwehr zur Unfallstelle. In der Einsatzmeldung war zunächst von vier Verletzten die Rede, das bestätigte sich jedoch nicht.

nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige