Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Betrunken und mit gefälschtem Führerschein
Lokales Segeberg Betrunken und mit gefälschtem Führerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 12.10.2017
Anzeige
Henstedt-Ulzburg/Bad Segeberg

Die Polizei hat am Mittwoch in Henstedt-Ulzburg einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der zudem offenbar noch mit einem gefälschten Führerschein unterwegs war.

Zeugen hatten gegen 20 Uhr die Polizei alarmiert, weil sie einen VW-Transporter mit Hamburger Kennzeichen beobachtet hatten, der in deutlichen Schlangenlinien die Norderstedter Straße in Richtung Norden befuhr. Die Beamten entdeckten das Fahrzeug noch in der Norderstedter Straße. Auch sie bemerkten die „erheblich auffällige Fahrweise“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Der Fahrer „nutzte“ mit seinem Transporter die ganze Straßenbreite vom Gehweg bis hin in die Gegenfahrbahn. Kurz vor dem Kreisel Norderstedter Straße/Dorfstraße stoppten die Polizisten den Transporter und kontrollierten dessen Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der 38-Jährige aus Norderstedt betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,85 Promille.

Zusätzlich sei bei dem in der Kontrolle vorgelegten litauischen Führerschein nach jetzigem Ermittlungsstand davon auszugehen, dass es sich um eine Fälschung handele. Eine weitere Überprüfung habe ergeben, dass dem Fahrer die Fahrerlaubnis bereits „unanfechtbar“ entzogen worden sei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Die SPD feiert 125-jährigen Geburtstag. 1892 gründeten nach Aufhebung der Sozialistengesetze Arbeiter in Segeberg einen Ortsverein der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Es blieb ein Wagnis, ein Spießrutenlauf – bis Übervater Klaus Knütter die SPD hoffähig machte.

12.10.2017

Das vom Lübecker Musik-Professor Dieter Mack (63) komponierte Projekt „Verleih uns Frieden gnädiglich“ wird am 28. Oktober (19 Uhr) in der Plöner Nikolaikirche uraufgeführt. Anlass ist das 500. Reformationsjubiläum. Auftraggeber ist der Evangelische Kirchenkreis Plön-Segeberg.

12.10.2017

Am Dienstag, 17. Oktober, bietet Carola-Maria Tappert, Heilpraktikerin für Psychotherapie, von 18 bis 20 Uhr im VHS-Zentrum In Rickling Finger Mudras (Yogaübungen für die Hände) an.

12.10.2017
Anzeige