Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bis 2020: Tausend Kitaplätze mehr
Lokales Segeberg Bis 2020: Tausend Kitaplätze mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 24.10.2017

Landesweit würde der Kreis eine Vorreiterrolle einnehmen und den Standort als familienfreundlich festigen, heißt es in der Begründung der Kreisverwaltung. Obwohl in den vergangenen zehn Jahren das Angebot im Krippen- und Kitabereich erheblich ausgebaut worden ist, sprechen viele Faktoren für weiteren Handlungsbedarf. Entgegen aller Prognosen hat es zwischen 2013 und 2015 ein Bevölkerungswachstum bei den Kleinsten der Gesellschaft, bei den Kindern unter drei Jahren, von 4,4 Prozent gegeben. Das entspricht einem Zuwachs von 304 Kindern in diesem Zeitraum. Es gibt Zuzüge, auch Familien im Asylverfahren sind für den deutlichen Anstieg verantwortlich.

Aber nicht nur demografische Fakten sprechen eine deutliche Sprache. Ebenso drängen mehr Frauen auf den Arbeitsmarkt. Positive Wirtschaftsbedingungen und Fachkräftemangel tragen dazu bei, dass die Frauenerwerbsquote vielerorts weiter steigen wird – und mehr Kleinkinder betreut werden müssen.

Beim Kreis geht man davon aus, dass die Änderungen den Trend noch verstärken werden: Rechtsanspruch und neue Betreuungsplätze geben Sicherheit in der Lebensplanung, so dass sich wahrscheinlich mehr Lebenspartner für Kinder entscheiden.

ibu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Folk und Rock, Soul und Gospel sind die Säulen, auf denen „Gesine Thermann & Friends“ ihr musikalisches Programm bauen. Besucher aus Nahe freuen sich auf ein Wiedersehen mit der ausdrucksvolle Solosängerin am Dienstag, 31. Oktober, ab 18 Uhr in der Naher Kirche

24.10.2017

Die Verwaltung des Kreises Segeberg samt Außenstellen bleibt am Montag, 30. Oktober, geschlossen.

24.10.2017

Wie sich jeder selbst besser vor Wohnungseinbrechern schützen kann, darüber will die Polizei die Bevölkerung an mehreren Terminen informieren.

24.10.2017
Anzeige