Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Boostedt: Alles hängt am Lärmgutachten
Lokales Segeberg Boostedt: Alles hängt am Lärmgutachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 03.01.2018

Ende 2015 verließen die letzten Soldaten die Rantzau-Kaserne in Boostedt mit einer unheimlich großen Fläche von 120 Hektar. Bis 2020 werden einige Gebäude als Erstunterkunft für Asylbewerber genutzt. Demnächst stehen Gespräche über eine Nutzung darüber hinaus an. An Platz mangelt es nicht: Ein Investor möchte an der sogenannten Panzerstraße ein Gewerbegebiet erschließen, mühsam hat die Gemeinde dafür Entwicklungsfläche vom Oberzentrum Neumünster abgerungen. Es gibt auch bereits Unternehmen, die sich dort ansiedeln wollen, berichtet Bürgermeister Hartmut König. Außerdem will die Gemeinde dort das Gebäude N1 für die Feuerwehr erwerben. Auch an der Hauptzufahrtstraße will die Gemeinde kaufen: Das Gebäude A5 für die Kita und auf weiteren umliegenden Flächen soll ein Neubaugebiet mit etwa 40 Grundstücken entstehen. Doch die Verhandlungen stocken. Es fehle an einem festen Ansprechpartner, beklagt König. Außerdem habe nun die Bundeswehr wieder selbst Interesse an dem Gebäude für die Feuerwehr. . . Und dann ist da noch das Problem mit der Schießanlage, die weiterhin in Betrieb ist. Sie könnte alle Pläne gefährden, wenn die Emissionen zu hoch sein sollten. Ein Lärmschutzgutachten ist in Arbeit. Auf Ergebnisse hofft König Ende Februar.

nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat der Streit zwischen dem Förderkreis Kulturforum Flath auf der einen Seite und der Stadt sowie Stiftungsvorstand und Flath-Beirat auf der anderen nun ein Ende? Der Zwist um das Flath-Erbe tobt seit Monaten, wird lautstark in Gremien oder über Anwaltsschreiben ausgetragen.

03.01.2018

Die neu gegründete Wählerinitiative Segeberg (Wi-Se), bestehend aus ehemaligen Mitgliedern der CDU, der Grünen und der Piraten, startet ins Wahljahr 2018 mit einer ...

03.01.2018

Klein Gladebrügge bittet zum Neujahrsempfang.

03.01.2018
Anzeige