Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bornhöved: Ein „Macho“ wird erzogen
Lokales Segeberg Bornhöved: Ein „Macho“ wird erzogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 09.11.2017
Bornhöved

. Stimmungsaufheller für dunkle Herbsttage: Die Niederdeutsche Bühne Preetz kommt nach Bornhöved und führt am Sonnabend, 25. November, den Schwank „Veer Froonslüüd för Karli“ auf. Der Kartenverkauf für die Geschichte um Macho Karli und vier betrogene Frauen ist gestartet.

Staubsaugervertreter Karli ist ein geborener Verführer. Nacheinander verfallen ihm die drei WG-Bewohnerinnen Hanna, Anke und Lotte – und das obwohl diese sich geschworen hatten, dass ihnen nie wieder ein Mann ins Haus kommt. Zu oft wurden sie von ihren bisherigen Partnern enttäuscht. Als schließlich Karlis immer wieder betrogene Frau Luise auftaucht, beschließen die vier Frauen, sich dem „Macho“

zu rächen und ihm so eine Lektion zu erteilen. Wer wissen möchte, wie das plattdeutsche Theaterstück ausgeht, sollte sich die Vorstellung von 20 Uhr an in der Mensa der Sventana-Schule in Bornhöved nicht entgehen lassen.

Eingeladen hat die Gemeinde das Theater für ihre Bürger als Aufmunterung an dunklen Novembertagen, teilt Bürgermeister Dietrich Schwarz mit.

Karten gibt es für sieben Euro in der Geschäftsstelle der VR Bank Neumünster in Bornhöved, Am Alten Markt 1, in der Beratungsstelle im alten Amtsgebäude oder an der Abendkasse.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim 5. Segeberger Wirtschaftstag, dieses Mal in Wahlstedt, stand die Gestaltung der Zukunft im Fokus. Dazu gehört auch der Klimaschutz, dem auf einem Energieforum viel Raum gegeben wurde. Prominenz aus Verwaltung, Politik und regionaler Wirtschaft gaben sich ein Stelldichein.

09.11.2017

Die Theatergruppe Sebarger Speeldeel versucht seit Jahren feste Räume für die Lagerung ihres Equipments und Übungszwecke zu finden.

09.11.2017

Der Kirchenkreis Plön-Segeberg hat einen ambulanten Pflegedienst eingerichtet. Das Büro in der Kurhausstraße 41 ist von der Diakonie Altholstein übernommen worden – mit Kunden und Mitarbeitern. Der Bedarf ist groß: In vier Wochen hat sich der Kundenstamm fast verdoppelt.

09.11.2017