Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bornhöved: Frontalzusammenstoß beim Überholen - 43-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Lokales Segeberg Bornhöved: Frontalzusammenstoß beim Überholen - 43-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 07.01.2013
Auf der Bundesstraße 430 nahe A21Anschlussstelle Bornhöved ist heute Nachmittag bei einemschweren Verkehrsunfallein 43-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

Ein 43-Jähriger aus Neumünster musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein langsamer Trecker fuhr Richtung Neumünster, hinter ihm eine längere Schlange von Autos. Kurz hinter der Anschlussstelle Bornhöved zur A 21 scherte ein Fahrer eines kleinen Lkws nach links aus, um zu überholen. Dabei stieß er mit einem in Richtung Plön fahrenden PKW zusammen.

Der 43-jährige PKW-Fahrer, der allein im Wagen saß, wurde bei der

Kollision lebensgefährlich verletzt und war nicht ansprechbar hinter

seinem Steuer eingeklemmt. Die freiwillige Feuerwehr Bornhöved

befreite den Schwerverletzten mittels Hydraulikschere aus dem

Fahrzeugwrack.

Der Fahrer des Klein-LKW, ein 28-Jähriger aus dem Kreis Segeberg

und sein Beifahrer, ein 27-Jähriger aus dem Kreis Stormarn kamen

zunächst in ein Krankenhaus, sind nach dem derzeitigen

Ermittlungsstand aber nur leicht verletzt.

Der PKW mit Totalschaden ist abgeschleppt worden. Die Polizei rechnet damit, dass auch die noch nötig gewordenen

Reinigungsmaßnahmen voraussichtlich gegen 17 Uhr abgeschlossen sein

dürften. Der Verkehr aus Richtung Plön musste die B430 über die

Anschlussstelle zur A21 verlassen und wurde über die Anschlussstelle

Trappenkamp wieder in Richtung Neumünster zurückgeführt. Der Verkehr

aus Richtung Neumünster konnte einspurig an der Unfallstelle vorbei

geleitet werden. Zu einem größeren Rückstau kam es nicht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Auffahrunfall auf der B206 ist am Mittwoch um kurz vor 10 Uhr vor dem Ortseingang Bad Segeberg ein Audi in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Lösch- und Bergungsarbeiten dauerten bis in den Mittag an.

07.01.2013

Eine 22-jährige Frau ist bei einem Autounfall im Kreis Segeberg am Montagmorgen tödlich verletzt worden.

07.01.2013

Großeinsatz in Wahlstedt. Heute Vormittag musste die Feuerwehr ausrücken, weil bei einem Pharmazieunternehmen ein Fass mit giftigem Allylsenföl offen war.

07.01.2013
Anzeige