Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Brandstiftung? Viele Schutzengel bei Brand in Mehrparteienhaus
Lokales Segeberg Brandstiftung? Viele Schutzengel bei Brand in Mehrparteienhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 15.09.2013
Die Feuerwehr setzte eine Drehleiter ein, um das Haus von außen zu untersuchen. Quelle: Maria Heidecke
Anzeige
Neumünster

Die Berufsfeuerwehr Neumünster und die Freiwillige Feuerwehr Wittorf rückten sofort aus und erwarteten das Schlimmste in der Bahnhofsstraße 40, einem dicht bebauten Gebiet in der Innenstadt, nahe den Gleisen. Als die Feuerwehr eintraf war kein offenes Feuer mehr zu sehen.

Trotzdem war der Einsatz sehr gefährlich. Im Treppenhaus des Mehrparteienhauses war eine Verpuffung, die durch Brandbeschleuniger hervorgerufen wurde, aufgetreten, die mehrere Scheiben zerbersten ließ und komplette Fenster aus ihren Verankerungen riss. Wundersamer Weise waren zu keiner Zeit Bewohner in Gefahr, denn das Dachgeschoss ist unbewohnt, die Rechtsanwaltskanzlei, die bis vor zwei Tagen in der mittleren Ebene eingerichtet war, ist ausgezogen und der Mieter des Erdgeschosses verbrachte den Abend auf der Weinköste in der Stadt und kam erst später dazu.

So konnte schnell Entwarnung gegeben werden und die Einsatzstelle wurde gesichert. Mit der Drehleiter erforschten die Feuerwehrmänner von außen das Haus, während andere Kameraden mit Atemschutzgeräten im Inneren alles nach weiteren Gefahren überprüften.

Nach circa anderthalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden, doch auch die Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig, da die Straße mit tausenden Scherben bedeckt war. Die genaue Brandursache wird nun von der Kriminalpolizei ermittelt, die, die Einsatzstelle nach Abrücken der Feuerwehren übernahm.

Im Hausflur fanden die Feuerwehrleute abgebrannte Benzinkanister, die das Feuer ausgelöst haben könnten, wie ein Sprecher mitteilte.

Maria Heidecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige