Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Breitband – auch für Außenbezirke
Lokales Segeberg Breitband – auch für Außenbezirke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 24.09.2016
Anzeige
Pronstorf

Kein schnelles Internet für entlegene Straßen oder manche Einzelgehöfte in Steinrade, Eilsdorf oder Diekhof? Für Bürgermeisterin Bettina Albert wäre das nur sehr schwer zu ertragen: „Wir wollen auch unsere Außenbezirke mit guten Breitbandanschlüssen versorgt wissen“, erklärte die Bürgermeisterin nach der jüngsten Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend. „Und wir wollen auch die Fördermittel bekommen, die dafür ausgelobt sind.“

Um hier zu einer Entscheidung zu kommen, die den Pronstorfern, die in den Außenbezirken wohnen, auch wirklich hilft, soll es eine Sondersitzung der Gemeindevertretung geben: Man trifft sich am Montag, 26. September, ab 20 Uhr im Haus Wulfsfelde.

Auch mit dem „Haus der Begegnung“ im Ortsteil Reinsbek hofft man voranzukommen. Demnächst, so Bürgermeisterin Albert, werde man das Projekt den Vertretern von „Holsteins Herz“ vorstellen – das ist die einstweilen letzte Chance, Zuschüsse für einen solches Projekt zu bekommen, in diesem Fall von der EU.

Die Gemeinde, das gab die Bürgermeisterin ebenfalls in der Sitzung bekannt, hat eine neue Asylbewerberfamilie zugeteilt bekommen. Das Ehepaar aus Afghanistan hat vier Kinder, allesamt Mädchen. Die Bürgermeisterin hofft, dass sich die ehrenamtlichen Helfer dieser Familie genauso vorbildhaft annehmen werden wie schon in früheren Fällen.

Die Grundschule in Goldenbek – eine Schule für alle umliegenden Dörfer, die seinerzeit ihre kleinen Grundschulen dafür geschlossen hatten – ist nicht groß, aber auf einem guten Weg: 98 Schüler gibt es zurzeit in Goldenbek. In die neue erste Klasse wurden jetzt 16 Jungen und Mädchen eingeschult.

ark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Poul-Due-Jensen-Schule arbeitet jetzt mit Steckklötzchen – Lernstoff soll so spielerisch vermittelt werden.

24.09.2016

Erfolgreiche Aktion gestern in der Bad Segeberger Innenstadt.

24.09.2016

Seit 2011 brüten auf dem Segeberger Wahrzeichen in 90 Metern Höhe die bedrohten Greifvögel – Auch in diesem Jahr gab es Bruterfolg.

24.09.2016
Anzeige