Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Breitband und Windkraft bewegen die Blunker
Lokales Segeberg Breitband und Windkraft bewegen die Blunker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 13.04.2016

So viele Blunker Bürger wie am Dienstag waren schon lange nicht mehr zu einer Gemeindevertretersitzung gekommen. Diese Themen gingen aber auch (fast) alle an:

Breitbandversorgung und Windenergie.

Nis Nissen vom Wegezweckverband (WZV) war gekommen, um den neuen Breitband-Stand zu erläutern. Blunk galt bisher als nicht förderungswürdig, weil man mit 15 Megabit Übertragungsgeschwindigkeit schon relativ gut versorgt sei. Nun aber heißt es aus Kiel wie auch aus Berlin, dass auch für den ländlichen Raum 50 Mbit/Sekunde als Richtschnur gelten. Die Folge: Blunk wäre wieder förderungsfähig.

Außerdem müsse man nicht mehr — wie zuvor beim WZV üblich — auf Nachbargemeinden für dasselbe „Cluster“ warten, bei genügend Interessenten würden auch einzelne Orte angeschlossen. Bürgermeisterin Wiebke Bock wurde von der Vertretung ermächtigt, mit dem WZV einen Vertrag abzuschließen. Vor 2018, so die Bürgermeisterin gegenüber den LN, sei mit der Verkabelung aber nicht zu rechnen.

Im neuen Regionalplan aus Kiel werde zwar ein nahes Gebiet als für Windkraft geeignet ausgewiesen — Interessenten haben sich aber noch nicht gemeldet. „Da es direkt am Blunker Bach liegt, ist das auch nicht unproblematisch“, sagt die Bürgermeisterin. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Henstedt-Ulzburg - Jusos gegen Rechts

Demonstration vor dem Landesparteitag der AfD.

13.04.2016

Integratives Projekt startet schon am 20. April in Bad Segeberg.

13.04.2016

Einmal im Jahr Prüft Michael Isensee von „IQ Back“ die Qualität von Broten und Brötchen Segeberger Innungsbäcker.

13.04.2016
Anzeige