Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Bühnsdorf: Gestohlenes Schild wieder da
Lokales Segeberg Bühnsdorf: Gestohlenes Schild wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 26.04.2016

Eine gute Nachricht erreichte jetzt die Bühnsdorfer Jägerschaft, die vor wenigen Wochen den Diebstahl eines großen Warnschildes am Mönchteich zu beklagen hatte (die LN berichteten). Das Hinweisschild, mit dem die Jäger Autofahrer an der L 84 zwischen Reinfeld und Bühnsdorf auf verstärkten Wildwechsel aufmerksam machen wollten, hatten Unbekannte nämlich einfach abmontiert und mitgenommen.

Die Vermutung von Bühnsdorfs Bürgermeisterin und Jägerin Marlies Pielburg, dass das 200 Euro teure Warnschild sicherlich bereits in einem Partykeller an der Wand hänge, hat sich nicht bewahrheitet.

„Gefunden wurde es in der Nähe von Wakendorf in einem Knick“, sagte jetzt die Bürgermeisterin, die das gefundene Schild eindeutig als das fehlende Bühnsdorfer Hinweisschild identifizieren konnte.

Finanziert hatten es die Jäger der Gemeinde zusammen mit einem weiteren Exemplar aus eigener Tasche. Lange Freude hatten sie an den Errungenschaften jedoch nicht, denn vor zwei Jahren war bereits das erste Schild auf Nimmerwiedersehen verschwunden, in diesem Monat war dann auch das zweite gestohlen worden. Aufgestellt werden soll es nun im Herbst, wenn die Brunft wieder beginnt.

Von pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den Kindergarten der Lebenshilfe in Wahlstedt kann der Wunsch-Eröffnungstermin zum Jahreswechsel nicht eingehalten werden.

26.04.2016

Projekt an der Heinrich-Rantzau-Schule soll Schüler vor sexuellem Missbrauch schützen.

26.04.2016

Wahlstedts Gewerbeverein will sich neu orientieren, um für potenzielle Mitglieder attraktiver zu werden.

26.04.2016
Anzeige