Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Bunte Party begeistert Wahlstedter

Wahlstedt Bunte Party begeistert Wahlstedter

Mit seinem „Fest der Nationen“ unterstrich die Stadt einmal mehr positiv ihr Vielvölker-Image.

Voriger Artikel
„Wir krochen manchmal auf dem Zahnfleisch“
Nächster Artikel
Streit in Autowerkstatt eskaliert: Polizei korrigiert Angaben

Sorgten in der Sonne für mexikanisches Urlaubsfeeling: „Los Tequileros“ aus Hamburg.

Quelle: Fotos: Dreu

Wahlstedt. „Wir leben gemeinsam, arbeiten gemeinsam und feiern gemeinsam“: Zum 21. Mal feierte Wahlstedt sein Fest der Nationen und zeigte dabei seine kulturelle Vielfalt, die durch die 150 Asylbewerber, um die sich viele Helfer kümmern, noch größer geworden ist. Beim Umzug durch Wahlstedt präsentierten sie sich und ihre beeindruckende Vielfalt.

LN-Bild

Mit seinem „Fest der Nationen“ unterstrich die Stadt einmal mehr positiv ihr Vielvölker-Image.

Zur Bildergalerie

An den Glaswerken begann der Umzug mit Spielmannszug-Begleitung, der durch die Nordlandstraße über Waldstraße, Kronsheider Straße und Neumünsterstraße über den Kreisel zum Marktplatz führte, wo bereits viele Wahlstedter standen, um die Umzugsteilnehmer in Empfang zu nehmen.

635 Ausländer aus 63 Nationen leben in der 9416 Einwohner zählenden Stadt zusammen – und das friedlich. „Wir sind eine Vielvölker-Stadt“, sagte Bürgermeister Matthias Bonse bei der Begrüßung der Wahlstedter auf der Bühne am Markt. Dabei zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite, die Sonne meinte es gut mit den Wahlstedtern, die sich musikalisch unter anderem von dem Hamburger Trio „Los Tequileros“ in Urlaubsstimmung versetzen ließen. Wem es zu heiß wurde, für den war mit einem kalten Fußbad am Wasserspiel in der Passage ebenfalls gesorgt.

Für ihr „Fest der Nationen“, das vor 21 Jahren von Wolfgang Storch ins Leben gerufen wurde, hatten die Lions aber auch auf Wahlstedter Programmpunkte gesetzt. So gaben die Breakdancer der Gruppe „Art2Spin“ eine Kostprobe von Rhythmus und Körperbeherrschung. Darbietungen der Tanzsparte des SV Wahlstedt und der Ballettschule „Ballett & Company“ rundeten wie Flamenco und Musik des Shantychors Neuengörs das Bühnenprogramm ab, durch das wie immer Bürgervorsteher, Schirmherr, Lions-Mitglied und Moderator Horst Kornelius geführt hat.

Viele Vereine, aber auch die Gewerbetreibenden in der Passage, hatten sich ebenfalls an dem Fest der Nationen beteiligt. Nazli Demir bot neben weiteren Familien türkische Spezialitäten an. Aber auch an den Geschmack ihrer deutschen Kunden hatte sie gedacht und einen leckeren Erdbeer-Tortenboden zubereitet. Der Verein Kindervogelschießen Wahlstedt pries bunte Teppiche aus Ecuador an und lud zum Leiter-Spiel. Bei der SPD waren leckere Waffeln der Renner. Lange Schlangen hatten sich vor dem Stand der SPD gebildet. Bei der CDU konnte gekickert werden, außerdem gab es viele Spielmöglichkeiten auf der Spielemeile für große und kleine Kinder.

Am Abend schließlich waren Live-Musik und Tanz auf der großen und bunten Wahlstedter Party angesagt. Dabei konnten die während des „Festes der Nationen“ angefutterten Pfunde wieder abtrainiert werden. Traditionell ging das multikulturelle Fest mit einem Feuerwerk um 23 Uhr dem Ende entgegen.

Spenden und Ehrungen

Der Lions-Club Wahlstedt würdigte gestern das Engagement der vielen Ehrenamtlichen, die sich für andere Menschen mit Begegnungen, Sprachkursen und Integration einbringen. 3000 Euro haben die Löwen für den Ehrenamts-Förderpreis zur Verfügung gestellt. Beschenkt wurden die fünf Kindergärten in Wahlstedt und Fahrenkrug, die sich am Festumzug beteiligt hatten. Sie hatten Fähnchen gemalt und dem Umzug Farbe verliehen.

Die Segeberger Tafel , die in Kürze auch in Wahlstedt eine Lebensmittel-Ausgabe einrichten wird, will ihr Fördergeld in eine Tiefkühltruhe investieren. Ebenfalls bedacht wurde das Flüchtlings-Betreuungs-Netzwerk unter dem Dach der VHS, in dem sich mehr als 40 Helfer um die Integration von Flüchtlingen kümmern.

Eine besondere Ehre wurde Christine Schmücker-Lüthje vom Flüchtlings-Betreuungs-Netzwerk zuteil: Sie wurde von Vize-Governorin Dr. Petra Hänert mit der „Medal of Merit“ ausgezeichnet, der höchsten Ehrung, die die Lions an Nichtmitglieder vergeben. pd

Petra Dreu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.