Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Das Fest kann kommen – Weihnachtsmann erfolgreich geweckt
Lokales Segeberg Das Fest kann kommen – Weihnachtsmann erfolgreich geweckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 26.11.2016

Der einjährige Schlaf ist wohl sehr fest gewesen. Vier Mal mussten hunderte Kinderkehlen „Weihnachtsmann! Weihnachtsmaaan!“ rufen, damit sich der Weißbärtige endlich auf dem Balkon der Volksbank blicken ließ. Vielleicht war es auch ein bisschen Lampenfieber. Denn bei dem guten Wetter waren die Bad Segeberger in Scharen in die Fußgängerzone geströmt, um dem Weihnachtsmann ihre Aufwartung zu machen. Mehr als tausend Menschen drängten sich auf dem Platz vor der Volksbank und warteten auf den großen Moment. Etwas verschlafen – und noch ohne rote Mütze – trat der Weihnachtsmann kurz nach 17 Uhr mit auf den Balkon und ließ sich von der Menge bejubeln.

Nachdem seine Wichtel die Mütze herbeigeschafft hatten, stieg der von den Kindern sehnsüchtig Erwartete in den Korb des Feuerwehr-Leiterwagens. Über der Menge schwebend verkündete er die frohe Kunde, dass der Geschenkeauslieferung in diesem Jahr logistisch nichts im Wege stehen werde. Die Wichtel kämen mit den Vorbereitungen gut voran. Die obligatorische Frage „Wart Ihr auch alle brav?“ war reine Formsache. „Jaaaa“, schallte es dem Weihnachtsmann entgegen. Anschließend hatte er noch seine vornehmste Aufgabe zu erfüllen: Das Anschalten der Weihnachtsbeleuchtung. Auch das klappte tadellos.

TEXT/FOTO: OV

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg ZUM 1. ADVENT - Du hast die Wahl!

Entscheidungen gehören zum Leben. Immer wieder muss ich in meinem Alltag Entscheidungen treffen: Viele fallen ganz automatisch, andere Entscheidungen wollen reiflich ...

26.11.2016

. Seit etwa fünf Jahren beschäftigt sich die Gemeinde Groß Niendorf mit der Ausweisung eines Gewerbegebietes.

26.11.2016

Hüfthoch stapeln sich die Kartons mit Eiern, die Ulrike und Astrid Spahr vom Hof der Familie an diesem Tag zur Segeberger Tafel bringen. Gut 3000 Stück. „Alles Güteklasse A“, betont Astrid Spahr.

26.11.2016
Anzeige