Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Das Kreisarchiv in neuen Räumen
Lokales Segeberg Das Kreisarchiv in neuen Räumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 14.11.2016

Heraus aus dem muffigen Keller ist nun in Bad Segeberg das Kreisarchiv: Die 60 laufenden Meter Akten, etwa 5000 Dias, 500 Fotos und eine große Anzahl alter Plakate und Karten, die Kreisarchivar Georg Asmussen Landrat Jan Peter Schröder (Foto, r.) zeigt, sind nun in der ehemaligen Hausmeisterwohnung untergebracht, wo weitaus bessere Lagerungs- und Arbeitsmöglichkeiten bestehen.

Die Akten sind zum Teil aus sehr alter Zeit; denn den Kreis Segeberg gibt es seit 1867, als die preußische Provinz Schleswig-Holstein gegründet wurde. Mit der neuen Kreisordnung von 1950 wurde der gesamte Aktenbestand, der sich vor diesem Datum angesammelt hatte, ins Landesarchiv Schleswig-Holstein überführt. Erst als 1992 das neue Landesarchivgesetz verabschiedet wurde, konnte offiziell ein Kreisarchiv eingerichtet werden. Eine Art Sammlung mit den wichtigsten Unterlagen – zum Beispiel Protokolle der Kreistagssitzungen – existierte bereits vorher.

Mittelfristig ist geplant, das Kreisarchiv für alle Bürger zu öffnen. Schulklassen könnten dann nachschlagen, was sie für den Geschichtsunterricht brauchen. Ebenso könnten Kommunen nach Geburtstagen oder anderen historischen Daten forschen. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Norderstedt scheint sich in diesem Herbst zur Einbruchshochburg im Kreis Segeberg zu entwickeln: Wie die Polizei gestern mitteilte, sei es am Wochenende ...

14.11.2016

Der Um- und Erweiterungsbau des Mehrgenerationen-Bürgerhauses in Oering am Komplex Sporthalle und Betreute Grundschule ist gegenwärtig das Dauerthema in der Gemeindevertretung.

14.11.2016

Zu einem versuchten Raubüberfall ist es in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag am Bahnhof in Lentföhrden gekommen.

14.11.2016
Anzeige