Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Das große Rennen der aberhundert kleinen Enten
Lokales Segeberg Das große Rennen der aberhundert kleinen Enten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 17.08.2017
Kiwanis-Schatzmeister Werner Schulze freut sich schon jetzt auf das beliebte Entenrennen auf dem Großen See. Quelle: Foto: Kullack
Anzeige
Bad Segeberg

„Ich möchte 1200 Enten auf dem Großen See sehen.“ Ein frommer Wunsch von Kiwanis-Schatzmeister Werner Schulze vor dem großen Entenrennen, das am Sonnabend, 26. August, Punkt 14.30 Uhr von Bad Segebergs Bürgermeister Dieter Schönfeld an der Seepromenade gestartet wird.

Es ist das achte Entenrennen, das der Kiwanis-Club veranstaltet – ob es aber zu den 1200 kleinen bunten Plastikenten kommt, wie von Schatzmeister Schulze erhofft, darf bezweifelt werden. Zwar gab es in den ersten Jahren des Spektakels schon um die 1600 – im Vorjahr aber waren es gerade mal 941 Enten. Gleichwie: Noch bis zum Veranstaltungstag können am Kiwanis-Stand bis 13.30 Uhr Enten gekauft werden. Den Sieger des Rennens erwartet ein Einkaufsgutschein über 500 Euro. Daneben gibt es viele weitere Preise. Anders als in anderen Jahren zuvor gibt es keine aufwendige Ölsperre: Aufgeblasene Schläuche der Freiwilligen Feuerwehr Bühnsdorf begrenzen die Rennstrecke. Sollte nicht genug Wind herrschen, werden Feuerwehr und Technisches Hilfswerk Bad Segeberg per Wasserstößen dafür sorgen, dass die stumme Entenschar in Wallung gerät. Die Bad Segeberger Feuerwehr wurde von den Kiwanis aus der Verantwortung entlassen: Inzwischen sind in der Kreisstadt zu viele Dienste nötig, als dass die Wehr sich eineinhalb Tage lang einer Spaß-Veranstaltung widmen könnte.

Die Veranstaltung beginnt am Freitagnachmittag mit dem Aufbau. Da an diesem Tag auch das 25-jährige Kiwanis-Jubiläum gefeiert wird, wird auch ein Zelt an der Promenade aufgebaut. Ab 16 Uhr gibt es Line Dancing, auch zum Mitmachen, ebenfalls ab 16 Uhr kann auf eine große „Karl-May-Ente“ geboten werden, auf der Unterschriften der Karl-May-Stars versammelt sind. Geboten wird „still“, also schriftlich, wobei das Mindestgebot 40 Euro sind.

Das eigentliche Kiwanis-Jubiläum ist intern, wer aber zur Seepromenade kommt, darf gern mitfeiern. Freuen würden die Kiwanis sich über Kinder-Flohmarktstände. Anmelden können Kinder sich per Telefon unter 04551/82514 bei Werner Schulze.

Die Kiwanis-Mitglieder, die früher auch auf dem Wahlstedter Flugplatz die großen Drachenflug-Feste veranstaltet hatten, haben dafür gesorgt, dass den ganzen Sonnabend über etwas los ist. Ab 10 Uhr wird die Rennstrecke aufgebaut, gleichzeitig werden die bemalten und dekorierten Enten entgegengenommen, aber auch noch weitere „Blankoexemplare“ ausgegeben (fünf Euro pro Stück). Ab 10.30 Uhr öffnen Jim’s Bar, die Kinderspielmeile und einige Stände, ab 11 Uhr kommen die Lübecker Ostseepiraten und der Kinderzirkus Cali Calixta, ab 13 Uhr tritt der Kinderbuchautor und Liedermacher Wolfram Eicke auf. Ab 13 Uhr werden die schönsten Enten prämiert – dann geht’s zum Startschuss um 14.30 Uhr ins Wasser.

Enten gibt es für fünf Euro auch bei LN/Basses Blatt, Kurhausstraße 14, sowie am Sonnabend, 19. August, von 9 bis 13 Uhr am Kiwanis-Stand auf dem Wochenmarkt.

Lothar Hermann Kullack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige