Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Das sind Segebergs Gastgeber-Helden
Lokales Segeberg Das sind Segebergs Gastgeber-Helden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 27.07.2017
Ralf Bach brät die „beste Currywurst der Welt“ vor dem Obi-Markt in Bad Segeberg.

Malte Haßler (gestern 492 Stimmen): „Hausjunge für alles“ nennt sich Malte Haßler und schmunzelt. Der 24-Jährige arbeitet als Servicekraft im Café Spindel, das seit 2012 von den Segeberger Wohn- und Werkstätten betrieben wird, die in dem gastronomischen Betrieb Menschen mit Handicap Erfahrungen in der Arbeitswelt ermöglichen. Zwar gehört zu Malte Haßlers Aufgaben auch, in der Küche zu stehen und beim Kochen zu helfen, doch im Gastraum gefällt es ihm besser. „Vor allem die großen Tische bringen mir Spaß, dort sitzen viele Menschen, mit denen ich plaudern kann.“ Viele Gäste kämen seinetwegen, weil er „so lieb ist“, verrät die Gruppenleiterin Verena Schinkmann.

Sie servieren, kochen oder richten Wohnungen für Urlauber her: Ein Quartett steht bei der LN-Aktion zur Wahl.

Ralf Bach (121 Stimmen): Der 51-Jährige ist der Currywurstmann vom Baumarkt. Und zwar nicht irgendeiner Currywurst, sondern der „weltbesten“. Das zumindest sagen diejenigen, die nach der Shoppingtour mit Schrauben, Bretter, Tapeten oder anderen Dingen für das heimische Bauvorhaben bei ihm einen Stopp auf eine Wurst einlegen – wahlweise auch anderes Fritiergut. Und er ist nicht nur der beliebteste Bräter zwischen Bad Segeberg und Fahrenkrug, was buchstäblich zu verstehen ist. Er ist für seine mehr als 100 Kunden am Tag Schnellkoch, Service, Kummerkasten, Plauderer und immer für einen Schnack zu haben: freundlich, zuverlässig, unaufdringlich und doch mit eigener Persönlichkeit. Seit Ewigkeiten sei er in der Gastronomie, habe schon auf dem Hamburger Hafengeburtstag und auf Rockspektakeln am Grill gestanden und in Segeberger Küchen gebrutzelt. Aber im Imbisswagen am Baumarkt, da fühle er sich besonders wohl.

Angela Schulze-Hamann (10 Stimmen): Auf kaum jemanden passt die Bezeichnung „Hans Dampf in allen Gassen“ so gut wie auf die Gastronomin und Chefköchin aus dem Landhaus Schulze-Hamann in Blunk: Sie organisiert als Mitglied in der Slow-Food-Bewegung regelmäßig Schnippeldiscos, in denen das verarbeitet wird, was in der genormten Massenproduktion im Bioabfall landen würde. Sie weckt in Schülern die Lust am gesunden Kochen und geht als gutes Beispiel voran. Sie kocht für den guten Zweck und füllt nicht nur Koch-, sondern auch Spendentöpfe. Sie hat eine Gemüseakademie für Schulkinder auf die Beine gestellt und engagiert sich in der Stiftung Naturschutz. Bei ihr dreht sich so gut wie alles um nachhaltig produzierte Lebensmittel. Bei allem, was sich um gesundes Essen dreht, mischt sie mit. Und das alles neben ihrem Küchen-Job.

Claudia Henseler (11 Stimmen): Pferde sind die große Leidenschaft von Claudia Henseler. Seit über 30 Jahren steckt die 52-Jährige damit die Reitschüler und Gäste ihres Ferienreiterhofes in Krems II an. „Mit Einfühlungsvermögen und fundierten Kenntnissen macht sie den Umgang mit ihren Westernpferden für Anfänger und geübte Reiter zu einem Erlebnis“, heißt es seitens ihrer „Kunden“. Ihre Ferienwohnung in der historischen Reetdachkate hat Claudia Henseler mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Die Reiterhofchefin ist überall dort zu Stelle, wo helfende Hände benötigt werden, mistet die Ställe aus, putzt die Wohnungen und empfängt jeden Gast mit einem freundlichen Lächeln.

LN suchen die Gastgeber-Helden

Die LN suchen im Norden jeden Monat nach den „Helden von hier“! Das kann der Helfer von nebenan sein, der geduldigste Kellner der Stadt, der Retter in der Not: Sie bestimmen jeden Monat neu, wer Ihr persönlicher LN-Held ist.

Im Juli und August suchen wir die Gastgeber-Helden. Nominiert werden und sich bewerben kann jeder, der dazu beiträgt, dass sich Urlauber und Einheimische wohlfühlen. An der Küste und im Hinterland, am Strand und in der Eisdiele. Für den Sieger richten die LN ein Fest aus.

Gewinnen kann auch jeder, der seine Stimme abgibt. Die Lübecker Nachrichten verlosen wertvolle Preise.

Internet:

www.helden- von-hier.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinde sucht nach Lösungen – Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt.

27.07.2017

Das Projekt Bürgerbus in Schmalensee wird auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. „Mangels Beteiligung aus Schmalensee“, begründet Bürgermeister Sönke Siebke die Entscheidung des Gemeinderats.

27.07.2017

Segeberger Behörde weitet Angebot ab dem 1. August aus – Kostenlose Beratung und Standardimpfungen.

27.07.2017
Anzeige