Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Demo in Oldesloe gegen Krieg
Lokales Segeberg Demo in Oldesloe gegen Krieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 14.08.2017

Das Oldesloer Bündnis gegen Rechts hat schon so einige Veranstaltungen auf die Beine gestellt, doch diese ist eine Premiere: Erstmals ruft das Bündnis zu einer Demonstration am 1. September auf, dem weltweiten Antikriegstag. 78 Jahre ist es dann her, dass Deutschland mit dem Überfall auf Polen den 2. Weltkrieg auslöste, seit 60 Jahren wird an dem Tag an die Schrecken und Leiden des Krieges erinnert. In Bad Oldesloe rechnet Organisator Walter Albrecht mit 200 bis 500 Teilnehmern, die sich an dem Freitag um 14 Uhr vor dem Bahnhof treffen und dann durch die Innenstadt bis zur Hude marschieren. Dort gibt es ab etwa 15 Uhr eine Kundgebung mit mehreren Rednern. Die Parteien sind ebenfalls fast alle vertreten, nur FDP und FBO beteiligen sich laut Albrecht erneut nicht. „Das haben sie leider noch nie getan“, sagt der 69-Jährige und verweist auf das fünfjährige Bestehen des Bündnisses. „Der 1. September ist einer der dunkelsten Tage in der deutschen Geschichte“, erläutert Albrecht. Das Datum stehe für Millionen von Toten und Vertriebenen sowie schlussendlich die deutsche Teilung. „Wir Generationen danach haben das Glück, in Frieden und Freiheit leben zu können. Und deshalb ist es unsere Pflicht, dafür zu kämpfen, dass es so bleibt“, erklärt Albrecht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen schweren Verkehrsunfall hat es am Sonnabend gegen 19 Uhr auf der B 75 zwischen Reinfeld und Hamberge in Höhe der Eisenbahnbrücke gegeben.

14.08.2017

Beatrix von Storch im Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg. Beatrix von Storch, Mitglied des EU-Parlaments und Mitglied im Bundesvorstand der AfD, ist Gastrednerin ...

14.08.2017

Drei Täter traten in der Bahnhofstraße auf wehrlosen Mann ein.

14.08.2017
Anzeige