Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Der Kinderschutzbund im Porträt
Lokales Segeberg Der Kinderschutzbund im Porträt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 06.12.2017
Von Gewaltschutz bis zur Familienhilfe: Von der Zentrale in Bad Segeberg aus wollen die Mitarbeiter des Bundes den Kinderschutz in der Fläche fördern. Quelle: dpa
Anzeige
Segeberg

Das Aufgabenspektrum

38 Mitarbeiter sind bei der Deutschen Kinderschutzbund Segeberg gGmbH beschäftigt. Zu den Aufgaben gehören das Kinderschutzzentrum mit der Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt, die Ambulanten Hilfen, das Kinderhaus Wahlstedt und das Projekt Young Carers. Zudem werden die Ortsverbände Bad Segeberg, Bad Bramstedt und Bimöhlen betreut.

Familienhilfe vor Ort

Die Ambulanten Hilfen mit der aufsuchenden Familienberatung unterstützen Familien, die durch vielfältige existenziell und persönlich erschwerte Lebensbedingungen dauerhaft überfordert sind: Armut, erfolgte oder drohende Fremdunterbringung der Kinder, Kindeswohlgefährdung durch körperliche oder seelische Verwahrlosung, Misshandlung, sexueller Missbrauch oder sonstige Gewaltproblematiken. Deutlich zugenommen haben Auseinandersetzungen mit den Folgen hochstrittiger Trennungen der Eltern und den verstörenden Auswirkungen auf die Kinder.

Hilfe bei sexueller Gewalt

210 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene meldeten sich 2016 bei der Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt des Kinderschutzbundes. Betroffen waren 144 Mädchen und 66 Jungen, davon 59 im Alter von sechs bis zehn Jahren und 108 Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren. Beim Verdacht sexueller Gewalt klären die Fachberaterinnen diesen ab. Verhalten sich Kinder und Jugendliche sexuell grenzverletzend, prüfen die Experten weitergehende Maßnahmen.

Das Kinderschutzzentrum

Im November wurde in Bad Segeberg das neue Kinderschutzzentrum Ostholstein-Segeberg zur Intensivierung der Kinderschutzarbeit im ländlichen Raum eröffnet. Die hiesigen Fachkräfte unterstützen und beraten in Krisensituationen. Wenn nötig, werden weitere Hilfen vermittelt. Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, bei Bedarf auch deren Eltern, können sich dort melden.

Kleine Kümmerer

Das Spendenprojekt Young Carers – zu Deutsch: junge Pflegende – richtet sich an Kinder und Jugendliche, die mit einem chronisch kranken oder beeinträchtigten Angehörigen zusammenleben. Dabei übernehmen die Kinder oft Aufgaben im Haushalt und der Pflege, die sie von altersgerechten Unternehmungen abhalten. In zwei Young-Carers-Gruppen in Bad Segeberg und Bad Bramstedt können die Kinder über ihre Probleme sprechen und einfach Kind sein.

Kinderbetreuung

Das Kinderhaus in Wahlstedt befindet sich seit 2014 in Trägerschaft der DKSB Segeberg gGmbH. 65 Kinder von einem bis zehn Jahren werden hier betreut. Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die Beteiligung der Kinder unter anderem mit einem Kinderparlament. 2016 und 2017 sind die „Kinderhäuschen Jördenberg“ und „Am Wald“ eröffnet worden. In beiden werden jeweils zehn Kinder (ein bis sechs Jahre) betreut. 

Kontakt

Anfragen für Beratungsgespräche in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes in Bad Segeberg unter der Telefonnummer: 04551/888 88 – erreichbar von Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr. 

Von Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige