Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Der Kuschel-Rekord ist gebrochen
Lokales Segeberg Der Kuschel-Rekord ist gebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.08.2015
Felix Svib (14) ist Rekordhalter. Er wird auch bei den Norddeutschen Meisterschaften im Canicross starten.
Daldorf

Der Husky-Kuschel-Rekord von sechs Stunden ist gebrochen. Nun liegt er bei acht Stunden. Zwar hatte der Herausforderer Simon Wessel die Teilnahme kurzfristig abgesagt, doch Felix Svib (14) aus Kiel und Fanny-Mo Dunker (11) aus Haby waren trotzdem angetreten, um ihren Rekord zu verbessern. Der Kuschel-Rekord war der Abschluss des Husky-Camps, das am Wochenende im Erlebniswald Trappenkamp stattgefunden hatte. Morgens um 8 Uhr hatten Felix und Fanny-Mo mit dem Dauer-Streicheln angefangen. „Die Aktion ist aus einer spaßigen Idee der Kinder entstanden“, sagte Camp-Leiterin Britta Dunker. Sie hat dazu ein Regelwerk erstellt. Pro Stunde Streicheln sind fünf Minuten Pause erlaubt. Geht ein Hund ohne fremde Einflüsse weg, ist der Rekord verloren, ebenso wenn ein Kind einschläft.

Der Hund darf schlafen, was die neunjährige „Takotna“ gerade macht. Ihre Schwester „Kwinjuk“ liegt auf dem Rücken, hat alle Viere von sich gestreckt und genießt das ausgiebige Kraulen. „Wir wollen mit dem Rekord auch zeigen, dass Huskys Familienhunde und kinderlieb sind“, sagt Britta Dunker. Häufig würde die Hunderasse falsch eingeschätzt und gehöre deshalb zur Rasse, die neben Kampfhunden am häufigsten in Tierheimen anzutreffen seien. „Huskys haben einen ausgeprägten Jagdtrieb und gehören an die Leine“, betont Britta Dunker. Sie seien den Wölfen ähnlich und lebten im Rudel, wo jeder Hund eine Aufgabe übernimmt. Neben Chef und Chefin und deren Stellvertreter gibt es den Polizisten, die Ärztin, das Model und viele weitere, die daran beteiligt sind, dass das Sozialgefüge funktioniert.

„Für Kinder ist das ein hoher Lernfaktor. Sie können sich mit den Tieren identifizieren, lernen dabei viel über sich und andere.“ Zum Beispiel den Respekt anderen und sich selbst gegenüber und die Erkenntnis, dass nicht alle Hunde und Menschen gleich sind.

Und wer so ausdauernd kuscheln möchte, der muss eine enge Verbindung zum Tier haben. Sind die Kinder unkonzentriert, werden die Hunde ungeduldig.

Freie Plätze
Das Husky-Team „Hüttener Berge“ bietet zwei weitere Wochenend- Camps im Erlebniswald in den Sommerferien an. Die Termine sind am 15./16. sowie am 29./30. August. Neben Wandern und Fahren mit Huskys sollen Kinder von 9 bis 13 Jahren Interessantes über die Hunde erfahren. Mehr Informationen auch per E-mail unter Husky-team@freenet.de.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 50 Jahren gelang Dieter Bracke die Flucht aus der ehemaligen DDR. Aus diesem Anlass klärte der Kaltenkirchener CDU-Stadtvertreter am vergangenen Sonnabend vor ...

10.08.2015

Für den Verein Historische Fahrräder ist die Stadt mit ihrem Umland ein idealer Ort für die Ausrichtung der 18. Velocipediade mit 170 Teilnehmern gewesen.

10.08.2015

Schleswig-Holstein Netz-AG investiert rund 2,7 Millionen Euro in die Anlage an der Burgfeldstraße. Die Baumaßnahme soll Ende 2015 beendet sein.

10.08.2015