Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Der gute Geist von St. Jürgen
Lokales Segeberg Der gute Geist von St. Jürgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 26.08.2016

Das Urgestein, der gute Geist der Kirchengemeinde Schlamersdorf hört mit 72 Jahren auf. Am morgigen Sonntag, 28. August, wird Manfred Grote um 19 Uhr in der St. Jürgen Kirche in Schlamersdorf von Pastor Thomas Meyer in den Ruhestand verabschiedet. 36 Jahre lang war er Friedhofsverwalter und Küster – jeder im Dorf kennt ihn. Es hat ihm Spaß

gemacht, merkt man im Gespräch. „Für mich ist das Berufung gewesen, was ich für die Kirchengemeinde getan habe“, sagt Grote.

Gebürtig in der Elbmarsch mit beruflichen Zwischenstation im Taunus kam er in den siebziger Jahren in den Norden. Der gelernte Gärtnermeister mit großem Humor war die Idealbesetzung für den Job als Friedhofsverwalter und Küster. In den ersten sieben Jahren war er auch für die Grüfte auf dem Friedhof in Warder zuständig. Während seiner Zeit dort und in Schlamersdorf habe er sechs Pastoren erlebt.

Als Friedhofsverantwortlicher ist man nicht nur für Zahlen und Grabpflanzen zuständig. Im Todesfall den Menschen beistehen, ihnen bei der Suche nach der Grabstelle helfen. Grote: „Da braucht man sehr viel Einfühlungsvermögen.“ Anfangs sei das alles für ihn sehr gewöhnungsbedürftig gewesen. „Das ging mir schon sehr nahe, der Umgang mit Trauernden.“ Doch zu ihm kamen die Menschen auch Jahre später mit ihren Fragen und Anliegen.

Stolz ist der Familienmensch (zwei Kinder, fünf Enkel) auch auf die Kirche. „Das ist ein überaus markantes und schönes Gebäude in dem die Proportionen stimmen, hier habe ich gerne gearbeitet“, sagt Grote mit etwas Wehmut.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die Restaurierung des Rantzau-Obelisken mit weiteren 10000 Euro.

26.08.2016
Segeberg Bad Segeberg/Ellerbek - Polizei sucht nach Margit Bopp

Die Polizeidirektion Bad Segeberg sucht nach der 69-jährigen Margit Bopp aus Ellerbek im Kreis Pinneberg. Die Frau wurde gegen 13 Uhr am Donnerstagnachmittag als vermisst gemeldet.

26.08.2016

In Bad Segeberg haben gestern die Landesmeisterschaften für Ein-, Zwei und Vierspänner begonnen.

26.08.2016
Anzeige