Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Die Damhirsche sind los
Lokales Segeberg Die Damhirsche sind los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 05.07.2017

Nervös bahnt sich ein Rudel aus Damhirschen mit einem Alttier zwischen Tensfeld und Trappenkamp den Weg durch das fast reife Gerstenfeld. Beim Chef des Rudels hat das neue Geweih nach dem Abwurf der alten Schaufeln Ende April/Anfang Mai bereits ordentlich geschoben. Bei den offensichtlich noch jüngeren Tieren im Rudel ist es noch nicht so weit. Bis Anfang August härten die neuen Schaufeln in dem blutdurchtränkten Gewebe noch aus. Dann wird das abgestorbene Gewebe vom Geweih gefegt. Rechtzeitig für die Brunftzeit. Denn im Herbst muss es für die anstehenden Revierkämpfe und das Werben um die Gunst der Mädels stark sein. Zunächst warten die Damhirsche aber sehnsüchtig auf die anstehende Ernte. Ist die Gerste erst einmal gedroschen, müssen sich die Tiere nicht mehr den Weg durch das Getreide bahnen und können wieder frei über die Felder ziehen. FOTO/TEXT: HOLGER MAROHN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landfrauenverein Nahe und Umgebung hat bei seinen Teilnahmen am Fest zum 700. Geburtstag in Itzstedt sowie am Dorffest in Nahe über 1000 Euro durch den Verkauf von Kuchen und Torten eingenommen.

05.07.2017

Zusätzlich zur Kita wird ein Kinderhäuschen in der Kronsheide eingerichtet.

05.07.2017

Jugendfeuerwehr Bornhöved feiert am 8. Juli mit Flohmarkt und Verlosung.

05.07.2017
Anzeige