Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Die Geschichte von Klein Niendorf
Lokales Segeberg Die Geschichte von Klein Niendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 29.11.2016
Der Schützenhof, hier ein Foto um 1900, gilt als Keimzelle des Bad Segeberger Stadtteils Klein Niendorf. FOTO: KALKBERG-ARCHIV

Kinder, das waren noch Zeiten: Die Geschichte Klein Niendorfs ist Thema eines Vortrags bei der Seniorengruppe „Nachbarn für Nachbarn“. Die Veranstaltung findet am Freitag, 2. Dezember, im Schützenhof, Dorfstraße 86, statt.

So mancher Besucher kann sich vielleicht noch daran erinnern: Der heutige Stadtteil Klein Niendorf war bis 1937 eine selbstständige Gemeinde. Eine kleine Gruppe „Klein Niendorfer Anwohner“ unter der Leitung von Doris Kolschöwsky hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des ehemaligen Klosterdorfes einmal genauer zu erforschen. Hierzu sind alle, ob jung oder älter, eingeladen, die sich für die Geschichte interessieren oder sogar selbst etwas dazu beitragen können. Geplant sind regelmäßige Treffen zu diesem Thema.

In der Auftaktveranstaltung, die um 15 Uhr beginnt, wird Hans-Werner Baurycza in einem Bildervortrag einen kurzen historischen Abriss zur Geschichte Klein Niendorfs geben.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Wer vorab Fragen zur Veranstaltung hat, kann sich an Doris Kolschöwsky unter der Telefonnummer 04551/81385 wenden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konzertring lädt die jungen Musiker Christoph Croisé und Oxana Shevchenko ein.

29.11.2016

Mit der Aktion „Hilfe im Advent“ unterstützen die Lübecker Nachrichten und vor allem Sie, liebe Leserinnen und Leser, diesmal die Segeberger Tafel.

29.11.2016

Rentnerin ruft nach Diebstahlversuch um Hilfe.

29.11.2016
Anzeige