Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Die Ortschaften
Lokales Segeberg Die Ortschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 12.08.2017

Gegliedert ist der Kreis Segeberg in 95 Kommunen, aufgeteilt in fünf Städte und 90 Gemeinden, von denen zwei (Henstedt-Ulzburg und Ellerau) amtsfrei sind. Die übrigen 88 Gemeinden gehören acht Ämtern an. Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises ist mit Abstand Norderstedt: Knapp 77000 Menschen leben hier – deutlich mehr als ein Viertel der Gesamtbevölkerung. Die Kreisstadt Bad Segeberg nimmt sich mit rund 17 000 Menschen deutlich kleiner aus. Wer das Gedränge indes nicht so liebt, wäre aber in der Gemeinde Dreggers besser aufgehoben: Mit nur 53 Einwohnern ist sie die kleinste im Kreis. Auf einem Quadratkilometer findet man hier nur 19 Einwohner. Auf der Liste der bundesweit kleinsten Gemeinden findet sich Dreggers hingegen nur auf einem bescheidenen 59. Platz.

Der Sport

Die Segeberger sind offensichtlich ein sehr sportliches Völkchen: 675 Sportanlagen gibt es im Kreis, die von etwa 207 Sportvereinen mit mehr als 72000 Mitgliedern genutzt werden. Damit gehört mehr als jeder vierte Kreisbewohner einem Sportverein an. Vor allem toben sie sich auf den insgesamt 214 Tennisplätzen und 183 Spielfeldern aus. Aber auch der Schießsport (33 Bahnen) und die Reiterei (40 Plätze und Hallen) ist gut vertreten. Außerdem gibt es im Kreis sechs Golfplätze, 100 Turn- und Gymnastikhallen, vier Schwimmhallen und 30 Freibäder, überdies zwei Flugplätze und einen für Modellflieger. An Bedeutung verloren hat hingegen der Kegelsport. Hatte früher noch fast jedes Dorf eine Anlage, ist deren Zahl nunmehr auf vier geschrumpft.

Die Menschen

Vor 150 Jahren hat es bescheiden angefangen: Gerade einmal 42659 Menschen lebten im Kreis. Seither hat eine regelrechte Bevölkerungsexplosion stattgefunden. Inzwischen zählt das Melderegister rund 268000 Einwohner. Das liegt jedoch nicht (nur) an der Vermehrungsfreudigkeit der Segeberger, sondern an der Eingemeindung weiterer Gebiete. Mit dem 1932 aufgelösten Kreis Bordesholm bekam Segeberg auf einen Schlag mehrere Gemeinden dazu, darunter Boostedt, Großenaspe und Heidmühlen. Einen weiteren Schub erlebte der Kreis am 1. Januar 1970, als sich mehrere Hamburger Vorstadtgemeinden, die zuvor den Kreisen Stormarn und Pinneberg angehörten zur Stadt Norderstedt (Foto zeigt das Rathaus) zusammenschlossen.

Der Verkehr

Fahrzeuge gibt es im Kreis fast so viele wie Einwohner: 217985 zugelassene Vehikel weist die Datenbank des Kreises aus. Mehr als 155 000 davon sind Pkw, rund 11 000 Lkw. Außerdem sind 28000 Motorräder und 67 Busse gemeldet. Die fahren auf 73 Kilometern Autobahn (A 7, A 20, A 21) und 132 Kilometer Bundesstraßen (B 4, B 205, B 206, B 430, B 432, B 433) und 259 Kilometer Landesstraßen. Obendrauf kommen noch 425 Kilometer Kreisstraßen, 150 Kilometer Radweg und 60 Brückenbauwerke für den Straßenverkehr.

Die Landschaft

Exakt 1344,41 Quadratkilometer misst der Kreis Segeberg. Das ist ziemlich groß – auch im Ländervergleich. Es gibt 69 souveräne Staaten auf diesem Planeten, die deutlich kleiner sind. Zum Beispiel hätten die Malediven viereinhalb Mal im Kreisgebiet Platz, Liechtenstein mehr als acht Mal. Und was die Cookinseln an Landmasse haben (236 Quadratkilometer), besitzen die Segeberger allein schon an Waldfläche (232 km2). Übrigens sind 17 Prozent des Kreisgebietes von Wald bedeckt, während nur elf Prozent mit Gebäuden und Straßen bepflastert sind. Der Großteil der Kreisflächen (899 km2) gehören aber der Landwirtschaft – das sind 67 Prozent des Gesamtgebiets.

Die Politik

56 Abgeordnete sitzen im Segeberger Kreistag. Vertreten sind die CDU (25 Sitze), die SPD (16 Sitze), Bündnis 90/Grüne (acht Sitze), die FDP (drei Sitze), die Linke und die Piratenpartei (jeweils zwei Sitze). Feste Koalitionen gibt es im aktuellen Parlament jedoch nicht, da keines der klassischen Lager Schwarz-Gelb oder Rot-Grün über eigene Mehrheiten verfügen. Bündnisse bilden sich je nach Thema.

Alle Kreistagsabgeordneten arbeiten ehrenamtlich. Die Kreisverwaltung unter Landrat Jan Peter Schröder verfügt über 700 Mitarbeiter.

Der Arbeitsmarkt

Im Kreis Segeberg wird natürlich auch gearbeitet: Nach den 2016er Zahlen des Statistikamts sind 84 050 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Die meisten davon (18076) arbeiten im Handel, dicht gefolgt von öffentlicher Verwaltung, Sozial- und Gesundheitswesen mit 18051 Stellen. Großen Anteil an der Beschäftigung im Kreis haben auch das verarbeitende Gewerbe (16 361 Beschäftigte) und das Baugewerbe (5757). Das Gastgewerbe hat einen Anteil von 2032 Beschäftigen, im Finanz- und Versicherungssektor arbeiten 1184 Personen. Weitere 828 im Bau- und Wohnungswesen sowie 2054 Menschen im IT-Bereich. Obwohl der Kreis Segeberg vor allem forst- und landwirtschaftlich geprägt ist, arbeiten hier aber nur 1001 Personen.

Und sonst noch?

82 allgemeinbildende Schulen mit insgesamt 1253 Klassen, die von 27521 Schülerinnen und Schülern besucht werden.

466 niedergelassene Ärzte – davon 123 Allgemeinmediziner, 180 Fachärzte und 163 Zahnärzte. Außerdem 51 Apotheken.

59 Alten- und Pflegeheime mit insgesamt 4455 Plätzen.

Elf Kliniken, davon zwei allgemeinmedizinische und neun Fachkliniken. Insgesamt gibt es 2342 Klinikbetten.

158 Kindergärten, Krippen und kindergartenähnliche Einrichtungen mit 10 440 Plätzen sowie 33 Kinderheime (405 Plätze).

Rund 337 Millionen Euro gibt der Kreis Segeberg 2017 für öffentliche Belange aus, 344 Millionen Euro werden über Steuern, Umlagen und Gebühren eingenommen. Texte: OLIVER VOGT

Gegliedert ist der Kreis Segeberg in 95 Kommunen, aufgeteilt in fünf Städte und 90 Gemeinden, von denen zwei (Henstedt-Ulzburg und Ellerau) amtsfrei sind.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Zeit vom 28.August bis zum 1. September bietet die evangelische Familienbildungsstätte Bad Segeberg in der Falkenburger Straße 88 einen Sommerferien-FeldenkraisKurs an.

12.08.2017

Der besondere Film am Dienstag, 15. August. Ab 17.30 und ab 20 Uhr zeigt der Filmclub „Linse“ im CinePlanet in der Oldesloer Straße „The Founder“, ein Biopic Drama von Regisseur John Lee Hancock.

12.08.2017

Klaus-Hagen Latwesen legte den Grundstein für den heutigen Erfolg der Karl-May-Spiele. Die Haare sind mittlerweile vornehm weiß geworden, ein paar mehr Falten hat er. Aber ansonsten scheinen die Jahre Klaus-Hagen Latwesen nicht viel ausgemacht zu haben. 30 Jahre ist es jetzt her, dass er das letzte Mal als Winnetou am Kalkberg geritten ist, doch der Schauspieler und Regisseur sieht in seinem gelben Polo-Shirt schlank und drahtig aus wie eh und je.

13.08.2017
Anzeige