Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Diese Schule hat den Anbau verdient

Bad Segeberg Diese Schule hat den Anbau verdient

Die Gemeinschaftsschule am Seminarweg weihte nach langem Kampf am Mittwoch ihren Neubau ein. Die verschimmelten Uralt-Container können endlich weg. Der lichtdurchflutete Anbau mit fünf Klassenzimmern steht ab sofort zur Verfügung.

Voriger Artikel
Karl May: Pferd bei Proben verunglückt
Nächster Artikel
Sönke Böckmann und sein kleiner Urlaub

Sie waren alle an dem Projekt beteiligt und feierten gestern Einweihung und Schlüsselübergabe: Bauamtsleiterin Antje Langethal, Bürgervorsteherin Ingrid Altner, Stadtplanerin Ute Heldt-Leal, Rektorin Barbara Koop-Lehmann und Bürgermeister Dieter Schönfeld (v.l.).

Quelle: Fotos: Glombik

Bad Segeberg. Die Einweihungsparty am Mittwoch war wie ein großer Stoßseufzer. Endlich. Schluss mit der Enge, den elenden Kämpfen um gute Lehr- und Lernbedingungen. Jetzt hat die Gemeinschaftsschule am Seminarweg reichlich Platz. Die verschimmelten Uralt-Container hinten auf dem Schulhof, Symbol alter, untragbarer Lernbedingungen, könnten endlich weg. Der lichtdurchflutete Anbau mit fünf Klassenzimmern steht ab heute zur Verfügung.

LN-Bild

Gemeinschaftsschule am Seminarweg weihte nach langem Kampf gestern ihren Neubau ein.

Zur Bildergalerie

„Wir freuen uns alle über diesen hellen und luftigen Neubau.Barbara Koop-Lehmann

Schulleiterin

Den Stadtpolitikern ging es runter wie Öl, als die Schüler gestern draußen beim Dankes-Ständchen zur Einweihung mit dem Schulchor unter Leitung von Isabel Schwark-Harder sangen: „Unsere Schule hat ’nen Neubau (. . .) – denn die Stadtvertreter machten alles gut. Ein dreifach Hoch und vielmals Danke.“ Politik kann also doch noch etwas bewegen, auch wenn es dauert und die Diskussionen im Rathaus, wie Bürgermeister Dieter Schönfeld anmerkte, in der Regel „zähflüssig“ verlaufen.

„Es hat viele Jahre gedauert“, bekannte die Kämpferin für neue Räume, Schulleiterin Barbara Koop-Lehmann. Sitzung um Sitzung hat sie zusammen mit Elternvertretern im Rathaus gesessen, führte eine Fraktion nach der anderen durch den Altbau, um auf die damals dramatische Raumsituation hinzuweisen, als große Schulklassen in Miniräumen unterrichtet werden mussten. Sozialausschussvorsitzender Jens Lichte (SPD) hatte jahrelang für den Anbau gekämpft, Annelie Eick (Grüne) hatte die zündende Idee, mit dem Anbau doch gleich den barrierefreien Zugang zu dem denkmalgeschützten Altbau zu verbinden.

Es war der Durchbruch für eine Mehrheit. 1,64 Millionen Euro hat der architektonisch ansprechende Anbau gekostet. Er bildet einen optischen Kontrast zum denkmalgeschützten Altbau.

In einem ersten Planungsentwurf hatte man den Anbau noch als hässlichen Kubus direkt vor die schöne alte Fassade platziert. Da spielte das Landesamt für Denkmalschutz nicht mit. Wieder gab es Verzögerungen. Die neue Version von Architekt Thomas Rader fand nun das einhellige Lob von allen Gästen bei der Einweihungsfeier. Auch die Schüler sind begeistert. Daniel und Tim zum Beispiel finden die neuen Klassenräume, auch die Einrichtung, „echt geil“ und „phänomenal“. Man habe jetzt viel mehr Platz. Lichtdurchflutete Räume, im ersten Obergeschoss gibt es neben den Klassenräumen auch noch einen Computerraum, der auch vor starker Sonneneinstrahlung abgeschirmt werden kann.

Gut gelöst ist vor allem der zum Schulhof hin komplett verglaste Flurbereich. Er stellt die Verbindung zum denkmalgeschützten Altbau her. Die Bauarbeiten für das Gebäude begannen schon im November 2015. Aufgrund der Witterung im Winter 2016 verzögerten sich die Putz und Estricharbeiten und somit der Fertigstellungstermin.

Von Bürgermeister Dieter Schönfeld bekam Schulleiterin Barbara Koop-Lehmann einen überdimensionalen, geschnitzten Schlüssel überreicht. Schade nur, dass viele Lehrer, die diesen Anbau jahrelang herbeigesehnt hatten, inzwischen in Pension sind, und zahlreiche Schüler längst die Schule verlassen haben. Auch Barbara Koop-Lehmann wird ihre neue Schule nicht mehr lange auskosten können, sie gehe im kommenden Januar in den Ruhestand, sagte sie den LN. 15 Jahre lang habe sie mit Baustellen in und an der Schule leben müssen. „Wir freuen uns jetzt alle, einen lichten und luftigen Neubau beziehen zu können.“

Bürgermeister Schönfeld erinnert daran, dass er vor acht Jahren mit dem Sozialausschuss in der Schule war. Er habe die Begeisterung bei den Politikern gespürt, die sich in ihrer alten, seit 40 Jahren fast unverändert gebliebenen Schule sofort wieder zu Hause gefühlt hätten. Doch was damals als räumlich ausreichend empfunden worden war, müsse der Schulträger für die heutigen Schüler weiterentwickeln. Und genau das scheint der Stadt Bad Segeberg jetzt – endlich – gelungen zu sein.

Fünf neue Klassenräume

Der Anbau der Gemeinschaftsschule am Seminarweg hat fünf neue Klassenräume, eine barrierefreie Toilette und einen Fahrstuhl, der in wenigen Wochen in Betrieb gehen soll. Durch den Aufzug wird gewährleistet, dass nicht nur der Neubau, sondern auch der denkmalgeschützte Altbau vom Erdgeschoss bis in das zweite Obergeschoss barrierefrei erschlossen wird.

Die gesamte neue Nutzfläche beträgt etwa 320 Quadratmeter. Durch den Entwurf wurden nach Angaben der Stadt sogar noch 94 Quadratmeter Bruttogeschossfläche mehr realisiert als ursprünglich geplant. Im Erdgeschoss befindet sich ein Klassenraum, der durch eine Trennwand zu zwei kleineren Räumen umfunktioniert werden kann. Im Außenbereich gibt es einen überdachten Schulhof. In den kommenden Jahren soll auch noch der Schulhof umgestaltet werden.

 Wolfgang Glombik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.