Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Diskussion zur Zukunft des Kreises
Lokales Segeberg Diskussion zur Zukunft des Kreises
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 07.02.2018
Anzeige
Bad Segeberg

„Ist der Kreis Segeberg für die wirtschaftliche Herausforderung der Zukunft gewappnet?“ Diese Frage steht im Zentrum einer Podiumsdiskussion, zu der die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS) zusammen mit den Lübecker Nachrichten für Donnerstag, 15. Februar, einladen.

Zum Auftakt der Veranstaltung, die um 18 Uhr im Bürgersaal des Bad Segeberger Rathauses beginnt, wird Honorarkonsul Bernd Jorkisch ein Impulsvortrag zum neuen Regionalmanagement in der Hansebeltregion halten. Anschließend sollen die Bereiche Mobilität, Fachkräftesicherung und Digitalisierung im Kreis Segeberg näher beleuchtet werden.

Zu diesen Themen diskutieren Michael Pirschel, Abteilungsleiter für Verkehr und Straßenbau im Kieler Wirtschaftsministerium, und die Mitglieder des Landtags Eka von Kalben (Fraktionsvorsitzende der Grünen), Stefan Weber (SPD), Ole Plambeck (CDU) und Dennys Bornhöft (FDP). Als Gäste werden zudem viele Vertreter von Verbänden sowie aus Wirtschaft und Politik erwartet. Die Moderation übernehmen Maike Moser, Geschäftsführerin der WKS, und Holger Schwartz, Redaktionsleiter der LN-Lokalredaktion Bad Segeberg.

Für diese Diskussionsveranstaltung stehen noch wenige Plätze für Besucher zur Verfügung. Interessierte sollten sich so bald wie möglich per E-Mail an team@wks-se.de anmelden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pronstorf Eine stillgelegte Baustelle im Ortsteil Diekhof und die Aufstellung einer „Satzung für die erleichterte Zulässigkeit von Vorhaben im Außenbereich“: Der Tagesordnungspunkt der heutigen Sitzung der Pronstorfer Gemeindevertretung lässt Raum für Spekulationen.

07.02.2018

Nun ist es heraus: Favorit für eine Verlagerung des Bad Segeberger Bauhofs ist der Standort Tulpenweg 4. Dort befindet sich zurzeit noch eine Außenstelle mit einer Streusalzhalle.

07.02.2018

Musikalisches Kabarett sowie Klassik zwischen Barock und Operette: Das sind die Zutaten, aus denen die kleine, aber feine Konzertreihe in Kleinkummerfeld gestaltet ist. Nach einer Pause in 2017 lädt Intendant Thomas Mohr im Mai und Juni zu vier Veranstaltungen in seinen Stall.

06.02.2018
Anzeige