Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Doppelfeier zum 50. Kita-Geburtstag
Lokales Segeberg Doppelfeier zum 50. Kita-Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 26.09.2016

Eine fröhlich aussehende Gruppe Kinder steht vor einem weißen Haus und schaut neugierig. Jahrzehnte ist das alte SchwarzWeiß-Foto alt. Darauf zu sehen: die Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten Rickling. „Früher“ steht in gedruckten Buchstaben darüber. Früher, das ist ein halbes Jahrhundert her. Im September 1966 ging die Einrichtung im Eichbalken an der Start. Am Wochenende wurde groß das 50-jährige Bestehen begangen und zugleich Erntedank. Der wurde extra um eine Woche vorverlegt, um ein Doppelfest begehen zu können.

Ausgelassene Feierstimmung auch bei den ganz jungen Geburtstagsgästen, die zum 50. Bestehen der evangelischen Kindertagesstätte vorbeigekommen waren: Adiol (21 Monate) hat viel Spaß in der Hüpfburg.
Drei Kita-Generationen: Andrea Hartz (56, l.), Tochter Pia Eibl (28) und deren Töchterchen Joelina (fast zwei Jahre) aus Rickling.
Susanne Franzen leitet die Evangelische Kindertagesstätte in Rickling, die Platz für 78 Jungen und Mädchen bietet. Quelle: Fotos: Heike Hiltrop
Ausgelassene Feierstimmung auch bei den ganz jungen Geburtstagsgästen, die zum 50. Bestehen der evangelischen Kindertagesstätte vorbeigekommen waren: Adiol (21 Monate) hat viel Spaß in der Hüpfburg.
Susanne Franzen leitet die Evangelische Kindertagesstätte in Rickling, die Platz für 78 Jungen und Mädchen bietet. Quelle: Fotos: Heike Hiltrop
Drei Kita-Generationen: Andrea Hartz (56, l.), Tochter Pia Eibl (28) und deren Töchterchen Joelina (fast zwei Jahre) aus Rickling.

Der Kindergarten-Förderverein

Eine Breitrutsche mit Hügelpodest oder andere Geräte – wenn es um die Anschaffung von Spielmöglichkeiten gibt, dann ist der Verein der Freunde und Förderer des Kindergartens to Rickel zur Stelle. Um Projekte fördern zu können bittet er um breite Unterstützung im Dorf – und um Spenden: Volksbank Neumünster, IBAN: DE80212900160081601200

Verschiedene Namen hatte die Kindertagesstätte in den Jahren. Die unterschiedlichsten Angebote und Öffnungszeiten hat es seit der Eröffnung gegeben. Aus den zwei Gruppen, in denen 50 Jungen und Mädchen betreut wurden, sind heute zwei Krippen- sowie drei Elementarguppen geworden. Es habe gute Zeiten gegeben, aber aufgrund manch widriger Rahmenbedingungen auch ein paar schlechte, erinnert Kitaleiterin Susanne Franzen an die Vergangenheit. „Arbeit mit Menschen steht nie still und entwickelt sich stets fort. Das macht sie so spannend, abwechslungsreich aber auch anspruchsvoll“, unterstrich sie und betonte, dass Rickling stolz auf sein pädagogisches Angebot sein könne.

Basteln, Hüpfburg, Lagerfeuer eine Versteigerung, gemeinsames Singen und allerhand mehr bot das bei jung und alt für schön befundene Programm. Die Kuchentafel bog sich unter Selbstgebackenem, die Konfirmanden hatten „Brot für die Welt“ gebacken und verkauften es zur Unterstützung von Jugendprojekten in verschiedenen Ländern. Gemeindevertreter, Bürgermeister, Schulleiter, Kita-Mitarbeiter, Pfadfinder, der Kirchengemeinderat und ganze Familien feierten gemeinsam. Darunter auch Andrea Hartz mit Tochter Pia Eibl und deren Tochter Joelina. Drei Ricklinger Kita-Generationen, eine Familie:

„Ich empfand die Zeit als sehr schön“, gräbt Andrea Hartz in der Vergangenheit. „Wir waren eine gute Gemeinschaft. Die Bobby Car-Rennen sind mir noch gut in Erinnerung und ich habe einen Arbeitskollegen, den kenne ich schon seit der Kindergartenzeit.“ Für Pia Eibl ist die Tatsache, dass ihre Tochter bald die gleiche Erzieherin haben wird, wie sie selbst etwas ganz besonderes.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CDU und SPD finden Anmietung der Bankräume zu teuer – Stattdessen könne der Automat ins Feuerwehrhaus oder in den alten Edeka-Laden.

26.09.2016

Eine gelungene Premiere mit „Bühne hautnah erleben“ – Das neue Format ergänzt das Programm im Kleinen Theater um eine sehr persönliche Komponente.

26.09.2016

Die Wahlstedter Stadtvertretung, die heute Abend um 19 Uhr zu einer Sitzung in der Begegnungsstätte, Waldstraße 1, zusammenkommt, will sich vor allem mit Bebauungsplänen befassen.

26.09.2016
Anzeige