Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Doppelter Abijahrgang — doppelte Arbeit
Lokales Segeberg Doppelter Abijahrgang — doppelte Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 16.01.2016
600 Prüfungshefte muss Sekretärin Andrea Siegfried vom Städtischen Gymnasium für die Prüflinge stempeln — auf jeder Seite.

So viele Abiturienten waren es noch nie: Statt 100 haben das Städtische Gymnasium und die Dahlmannschule jeweils 200 Prüflinge. Der doppelte Abijahrgang ist in seinem finalen Schuljahr — eine logistische Herausforderung. „Die doppelte Anzahl der Schüler, bedeutet auch doppelt so viel Arbeit“, sagt Frank Ulrich Bähr, Leiter des Städtischen Gymnasium. Das fängt bei der Vorbereitung der Prüfungshefte an und hört beim Abiball auf — den feiern die Abiturienten beider Schulen aus Platzgründen in den Holstenhallen Neumünster.

Bei Andrea Siegfried im Sekretariat des Städtischen Gymnasium türmen sich im wahrsten Sinne des Wortes Heft- und Papierstapel für die schriftlichen Prüfungen. „Jeder Prüfling bekommt drei Hefte.“

Macht 600 Hefte allein am Städtischen Gymnasium. „Jede Seite muss gestempelt werden“, sagt sie und drückt wieder einen Stempel mit der Adresse der Schule in das Heft vor ihr. Dazu kommen jeweils fünf Schmierzettel und fünf weitere Blätter für die Vielschreiber. Das sind 18 Stempel pro Prüfungsheft und insgesamt über 10000. Es ist nicht die anregendste Arbeit, aber was muss, das muss. Jedes Blatt muss markiert werden, damit kein Schüler schummeln und unbemerkt vollgeschriebene Spickzettel in die Prüfung bringen kann. . .

Am 23. März, kurz vor den Osterferien, beginnt das schriftliche Abitur mit dem profilgebenden Fach, es folgen die Kernfächer Deutsch, Fremdsprachen und Mathe Ende April. Ein paar mehr Räume, mehr Aufsicht, das ist machbar. „Aber das ist natürlich ein höherer Aufwand für einige Lehrkräfte beim Korrigieren“, sagt Nele Degenhardt, Leiterin der Dahlmannschule. So gebe es bei ihr Lehrer, die sieben Oberstufenkurse belegten. Die schriftlichen Examen werden an beiden Schulen zur gleichen Zeit geschrieben.

Haarig wird es bei den mündlichen Prüfungen. Wegen der Häufung in einigen Fächern, so Bähr. Allein 73 der 194 haben sich bei der mündlichen Prüfung für Biologie entschieden. 43 sind es in Geschichte.

Einen dritten mündlichen Prüftag im Juni haben beide Schulen schon eingeplant. Aber 73 Bioprüfungen „sind in drei Tagen nicht zu wuppen“, so Bähr. Vier Fachlehrer seien binnen zwei Jahren in Pension gegangen, wurden aber nicht in gleichem Maße ersetzt — immerhin haben beide Schulen im nächsten Jahr auf einen Schlag wieder vier Klassen weniger. „Da ist die Zahl der Prüflehrkräfte überschaubar.“

Statt parallel wird also hintereinander geprüft. Daher werden zwei zusätzliche mündliche Prüfungstage eingeplant — in denen der Rest der Schüler Fachtage ableistet oder auf Exkursion geht.

In der Dahlmannschule wird die Entlassungsfeier der Schule zum Problem. 200 Schüler, 400 Eltern, Großeltern und Geschwister — mit 1000 Gästen rechnet Degenhardt. Die eigene Halle ist nicht dafür geeignet aus Sicherheitsgründen, sogar das Kalkbergstadion war im Gespräch gewesen. „Das haben wir aber nicht bekommen“, so Degenhardt. Eine Option ist die Mehrzweckhalle am Städtischen. „Unser Wunsch wäre aber unsere Turnhalle.“ Man versuche dies noch mit einem geänderten Sicherheitskonzept zu ermöglichen. — Mit 1000 und mehr Gästen ist auch beim Abiball zu rechnen. Hier haben die Schüler beider Gymnasien die Messehallen in Neumünster gemietet. Eine Ausnahmesituation. Aber es wird in getrennten Hallen gefeiert. Soweit geht es dann doch nicht. . .

Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Segeberger Kliniken treten dem Endoprothesenregister bei.

16.01.2016

Amateurtheater mit skurrilen Figuren, viel Kuddelmuddel und einer Kelle Wortwitz.

16.01.2016

Gemeinsame Infoveranstaltung von Mebo-Sicherheit und Tischlerei Bartholl, Polizeidirektion und Weißer Ring am nächsten Sonnabend zur Wochenmarktzeit.

16.01.2016
Anzeige