Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Dorffest im olympischen Geist
Lokales Segeberg Dorffest im olympischen Geist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 16.03.2016

„Olympia — wir sind Feuer und Flamme für Todesfelde“: Das ist das Motto des diesjährigen Dorffestes in der Gemeinde am Sonnabend, den 19. März. Nach einer musikalischen Einführung durch den Feuerwehrmusikzug ab 19.30 Uhr geht das eigentliche Programm um 20 Uhr in der Gaststätte „Zur Eiche“ los.

„Cool, fetzig, spaßig“, so kündigt der Festausschuss den jährlichen Spaß an. Er wird mit dem „Olympischen Vierkampf“ vom Kindergarten unter der Leitung von Susan Nüsken eröffnet. Danach heißt es „Tanzen verbindet“, was die Country Linedancer unter Leitung von Petra Jäger und Petra Schmuck versprechen. Es folgt Bürgermeister Mathias Warn mit „Alles ist nie genug“.

Wie die Feuerwehr unter der Anleitung von Marco Wrage den Sport „Bodenturnen“ auffasst, ist danach zu sehen. Interessant dürfte auch „Bob Jamaica III“ unter Leitung von Holger Böhm sein. Künstlerisch geht es weiter mit dem Frauen- und Männerchor Todesfelde unter Leitung von Bianca Kilwinsky, der mit „Conquest of Paradise“ und „I have a Dream“ glänzen will. Andreas Grandt und seine Fußball-Altherren zeigen dann im Anschluss, wie ein „Altherrentraining für Olympia“ aussieht.

Die Tribünenbauer unter Olaf Warns Leitung stellen dann ihr „Jahrhundert-Bauwerk“ vor. Pastorin Manuela Grubes Darbietung firmiert unter der Überschrift „Überraschung?“. Den Abschluss (und womöglich den Höhepunkt?) bieten die 2. Handballdamen und die 1. Fußballherren bei „Fußball trifft Quiz“.

Fünf Euro Eintritt kostet der Spaß in der „Eiche“. Und wenn die Vorführungen beendet sind, ist noch lange nicht Schluss. Dann wird zu DJ Dieters Musik bis in den Morgen geschwoft.

Von spr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vorwürfe gegen Vanessa G. liegen bald zehn Jahre zurück / Die 37-Jährige, die frühverrentet und psychisch krank ist, soll damals 10000 Euro unterschlagen haben.

16.03.2016

Angelika Remmers bleibt weitere zwei Jahre VHS-Chefin in Wahlstedt.

16.03.2016

Was waren denn das für kleine Segelboote? Auf dem Großen Segeberger See kreuzten vor Kurzem die sogenannten Mini-Cupper bei einer Segelregatta im Miniaturformat (Foto).

16.03.2016
Anzeige