Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Dorfladen soll Dorfzentrum werden

Bühnsdorf Dorfladen soll Dorfzentrum werden

Reinhard Börner aus Bühnsdorf hat große Pläne: Er will einen neuen Treffpunkt für seine Gemeinde bauen. Seit 1980 betreibt er dort einen kleinen Garagenladen. Jetzt will er in ein Millionenprojekt mit Tiefgarage, Laden und Bistro investieren, um das Gemeinschaftsgefühl in Bühnsdorf zu stärken.

Voriger Artikel
Einbrecher geben sich als Altmetallsammler aus
Nächster Artikel
Sommerserenade mit Bläsern statt Streichern

Für den pensionierten Kreis-Mitarbeiter Rainhard Börner ist sein kleiner Garagenladen, ein Hobby. Jetzt will er einen Dorftreff mit Bistro in Bühnsdorf etablieren.

Quelle: Fotos: Petra Dreu

Bühnsdorf. Kleine Geschäfte auf dem Land haben es schwer. Im Preisgefüge können sie mit den Margen großer Discounter meist nicht mithalten. Viele mussten deshalb schon das Handtuch werfen. Nicht so in Bühnsdorf. Seit 1980 betreibt Reinhard Börner dort einen kleinen Garagenladen. Jetzt will er in ein Millionenprojekt mit Tiefgarage, Laden und Bistro investieren, um das Gemeinschaftsgefühl in Bühnsdorf zu stärken – am liebsten an sieben Tagen die Woche.

LN-Bild

Reinhard Börner aus Bühnsdorf hat große Pläne: Er will einen neuen Treffpunkt für seine Gemeinde bauen.

Zur Bildergalerie

„Einer muss es ja in die Hand nehmen, dass die Gemeinschaft wieder läuft.“ Reinhard Börner, Garagenladen-Besitzer

30 Quadratmeter ist der kleine Laden von Reinhard Börner im Kampredder 14 klein. Was gleich auffällt: Hier gibt es sie noch, die Naschitüten zum selbst zusammenstellen. Eine von den großen Erdbeeren, zwei Schlümpfe, drei Teufel, zwei salzige Heringe und drei von den Lakritzschnecken: Ein großes Sortiment hat der Ladenchef hinter sich auf einem Regal aufgereiht. Zwei Meter weiter stapeln sich Getränkekästen. Vom Toilettenpapier bis hin zur Küchenrolle, von Nudeln über Brot bis hin zu Konservendosen ist nahezu alles zu sehen, was man für den täglichen Bedarf braucht. In einem Kühlschrank sind Butter, Quark und Joghurt aufgereiht, in einer Gefriertruhe liegen Eis und Pizzen.

„Das ist mein Hobby. Ich möchte mich bewegen und etwas für andere tun. Es macht einfach Spaß“, sagt der pensionierte Mitarbeiter der Kreisverwaltung in Bad Segeberg, der besonders den Schnack mit seinen Kunden schätzt. Aufgebaut hat er den kleinen Laden zusammen mit seiner Schwiegermutter. „Mit einer Kiste Äpfel aus dem Alten Land fing alles an“, denkt er zurück und ist freudiger Erwartung, seinen Traum vom eigenen, größeren Laden mit Bistro endlich umsetzten zu können. „Dann wird es auch wieder Äpfel aus dem Alten Land geben“, verspricht der Hobby-Kaufmann, der seine gesamte Familie hinter sich weiß und auf Fördermittel der Aktivregion „Holsteins Herz“ hofft. An der Dorfstraße/Ecke Neuengörser Straße soll der neue Dorftreff entstehen. 150 Quadratmeter Grundfläche sind in einem Anbau für den Laden eingeplant. In einer Tiefgarage sollen die Mitarbeiter parken können, damit die Parkplätze vor dem Laden den Kunden zur Verfügung stehen. In einem zweiten Bauabschnitt möchte er das bestehende Haus umbauen. Im Obergeschoss sollen drei bis vier dauervermietete Wohnungen entstehen, im Dachgeschoss drei bis vier Apartments für Feriengäste oder Montagearbeiter.

Ins Erdgeschoss soll nicht nur ein Friseur einziehen, sondern auch ein kleines Bistro mit einem Mittagstisch entstehen, ganz nach dem Vorbild der Kirchengemeinde Neuengörs. Dort kochen Bewohner ehrenamtlich für alte und kranke Mitmenschen, die es schwer haben, sich selbst zu versorgen. Auch einen kleinen Pavillon möchte Reinhard Börner im Außenbereich aufstellen, um den Dorfbewohnern eine Gelegenheit zum „Schnacken“ zu bieten. „Einer muss es ja in die Hand nehmen, dass die Gemeinschaft wieder läuft“, sagt Börner, dem auch der verpachtete Bergladen in Garbek gehört.

Die Gemeinde freut sich natürlich auf die Bereicherung des Dorflebens und hat Reinhard Börner ihre volle Unterstützung zugesagt. Wenn alles gut läuft, sollen die Tiefgarage und der Anbau für den Laden bereits nächsten Herbst fertig sein. Die Umbauarbeiten für die Wohnungen und das Bistro sollen dann ein Jahr später abgeschlossen sein.

 Petra Dreu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.