Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Drei Tage Großumzug
Lokales Segeberg Drei Tage Großumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 06.11.2017
Die Hubbühne kann nicht genutzt werden. Es hilft nichts, die Möbel und Kisten müssen in den dritten Stock. Quelle: Fotos: Irene Burow
Bad Segeberg

Die Hubbühne steht zusammengeklappt vor der Tür. Sie kann nicht genutzt werden, denn die Fenster sind zu hoch – viel zu umständlich und gefährlich, um die Kartons etwa eineinhalb Meter in die Zimmer zu heben. „Das gab natürlich erst mal lange Gesichter heute morgen“, sagt Umzugsunternehmer Frank Filter. Aber es hilft nichts: Viele Laster voll müssen im Haus verteilt werden.

Drei Fahrzeuge pendeln zwischen Kreishaus und Levo-Park. Sie beherbergen das Inventar von vier Abteilungen. Dazu gehören die Kreisplanung, Bau- und Umweltverwaltung, Bauaufsicht, Brandschutz, Denkmalschutz und Gutachterausschuss sowie der Fachdienst Naturschutz- und Landschaftspflege. Das sind insgesamt 67 Mitarbeiter, die umziehen. Gepackt haben sie selbst, das Umzugsunternehmen fährt noch heute und morgen den Großteil. Der Keller in dem ehemaligen Kasernengebäude im Levo-Park ist jedoch schon gefüllt mit dem Archiv der Bauaufsicht: Die 70.000 Akten sind zuerst umgezogen.

Vier Abteilungen der Segeberger Kreisverwaltung ziehen in den Levo-Park. 22 Möbelträger sind damit beschäftigt, die Laster in der Hamburger Straße zu beladen und im Jaguarring zu entladen. 

Zuerst muss alles in die dritte Etage. Alles ist sauber beschriftet, jede Kiste, jedes Regal, jeder Tritt und jeder Mülleimer. Ein Mitarbeiter ist allein dafür zuständig, neue und Bestandsmöbel zu montieren. Sie werden zentimetergenau platziert und verschraubt. An jedem Büro hängt ein gezeichneter Grundriss mit genauen Vorgaben. „Der planerische Vorlauf ist für den Kunden immens“, weiß Frank Filter. Für ihn und seine Mitarbeiter reichen ein paar Vorgespräche, dann können die Laster rollen. Für das Unternehmen ist dieser Umzug von mittlerer Größe. Sie haben schon Umzüge von 200 Mitarbeitern gewuppt – im Dreischichtsystem und über Nacht.

Die Kreisabteilungen sind geschlossen bis zum 10. November. Telefonisch sind sie bis 9. November nicht zu erreichen, da die Technik ab- und aufgebaut wird. Voll betriebsbereit sind sie im Levo-Park wieder ab Montag, 13. November.

Von Irene Burow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!