Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg EU-Fördergelder für Wahlstedt und Wittenborn
Lokales Segeberg EU-Fördergelder für Wahlstedt und Wittenborn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 06.02.2016

Holstein zeigt Herz: Es gibt einen Geldsegen aus dem Topf der Aktivregion Holsteins Herz. Auf einer Sitzung hatte der Vorstand des Trägervereins kürzlich die Förderung von zwei Projekten beschlossen. Insgesamt werden Zuschüsse in Höhe von 43 000 Euro aus dem Budget des Landesprogramms Ländlicher Raum der EU und des Landes Schleswig-Holstein zur Verfügung gestellt. Davon profitieren wird vor allem Wahlstedt. Die Stadt habe ihr Projekt „Erstellung eines Wohnmobilplatzes“ auf dem Gelände des Hallen- und Freibades Wahlstedt von der Förderung abhängig gemacht, berichtet Silke Beck, Geschäftsführerin von Holsteins Herz. Es hat sich gelohnt: 25 414 Euro gibt es, eine Förderquote von rund 70 Prozent. In Wahlstedt soll dafür eine Entsorgungsstation für Abwässer aus Wohnmobilen gebaut werden. Gleichzeitig soll es dort einen Verleih von zwei E-Bikes geben. Für Holstein Herz könne so die touristische Weiterentwicklung Wahlstedt unterstützt werden.

In Witteborn soll, wie berichtet, bei Studts Gasthof ein neues Dorfzentrum entstehen. Geplant ist unter anderem ein Markttreff, ein kleiner Dorfladen für die Bevölkerung. 17 640 Euro Fördermittel werden von der Aktivregion hierzu beigesteuert. Das Geld ist ausdrücklich nicht für die Umsetzung der Pläne bewilligt, sondern für die Projektentwicklung mit Bürgerbeteiligung und einer Studie, die die Gemeinde Wittenborn durchführt. Etwa 30 000 Euro kostet die Planung, die Förderquote beträgt damit um 55 Prozent. Ein weiteres Projekt aus Groß Niendorf — es ging um eine Klein-Windkraftanlage — ging leer aus.

Wer mitmachen möchte: Es gibt in diesem Jahr noch Gelegenheiten, Fördergelder zu beantragen. Im Mai und im Herbst will der Vorstand der Aktivregion nochmals tagen. Die nächste Bewerberfrist von Projekten ende am 12. April 2016, teilt Silke Beck mit. Es lohne sich auf jeden Fall, ob nun im Bereich Nachhaltigkeit, touristische Konzepte oder Bildung Ideen zu entwickeln und sich zu bewerben.

Die Themenspanne sei sehr breit für förderfähige Projekte.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ehrenamtlichen Möbelpacker vom SPD-Ortsverein können wieder loslegen — Gestern kamen erneut etliche Menschen, um Brauchbares abzugeben und anzubieten.

06.02.2016

1,5 Millionen Euro Einnahmen plant Trappenkamp an Ausbaugebühren dieses Jahr — Für Ratenzahler werden Zinsen eingeführt: 1,5 Prozent.

06.02.2016

Witziger Vortrag eines Psychiaters sorgte für launige Stimmung beim Neujahrsempfang der Kreis- Handwerkerschaft.

06.02.2016
Anzeige