Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein Beauftragter für Menschen mit Behinderung
Lokales Segeberg Ein Beauftragter für Menschen mit Behinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 12.03.2016

Weil der Segeberger Kreistag den „Aktionsplan Inklusion“ beschlossen hat, muss die Stelle eines ehrenamtlichen Beauftragten für Menschen mit Behinderung neu ausgeschrieben werden. Kommunale Politik und die Verwaltung haben gemeinsam mit dem Netzwerk Inklusion einen Plan vorgelegt, was zu tun sei, um Vielfalt für alle Menschen mit und ohne Behinderung zu erreichen. Dem oder der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten eröffnet sich die Chance, sich von Beginn an als wichtige Begleitung für den Aktionsplan und dessen Ziele zu engagieren. Hans Peter Schreiber, bisheriger Behindertenbeauftragter, sagt über seine Tätigkeit, dass viel angeschoben wurde und vieles auf einem guten Weg sei. „Ich würde mich sehr freuen, wenn sich insbesondere Menschen angesprochen fühlen, um dann als ExpertInnen in eigener Sache aktiv zu werden“, so Rudolf G. Beeth, Vorsitzender des Sozialausschusses. Die Stelle soll ab 1. Juni für vier Jahre besetzt werden. Näheres unter integration@kreis-se.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leerstand wegen der A 20-Trasse — Unrat ging in Flammen auf.

12.03.2016

Im März führt die Deutsche Bahn AG Bauarbeiten durch. Daher muss die Nordbahn auf der Linie RB 82 Neumünster — Bad Oldesloe einen Ersatzverkehr mit Bussen einrichten.

12.03.2016

Erfolgsautorin Petra Schmidt-Decker liest in Eilsdorf unter Freunden aus ihrem Buch „Der verlorene Blitz“.

12.03.2016
Anzeige