Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein Buchladen mit nur 160 Titeln
Lokales Segeberg Ein Buchladen mit nur 160 Titeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 19.01.2016
Bianca Bolduan mit „Moorhof“, Teil I ihrer Trilogie. Quelle: Domann

Beeindruckend liest sich der Lebenslauf von Bianca Bolduan. Reiterin, Pferdetrainerin in den USA, Tierheilpraktikerin, Pferdephysiotherapeutin, Coach, Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Verlegerin und nun auch Inhaberin einer Buchhandlung mit Teestube. Seit knapp drei Monaten betreibt die 53-Jährige „Wortwerke“ und „Blattlese“ in der Hamburger Straße.

„Geschrieben habe ich schon als Kind, aber nur für mich oder Freunde“, sagt Bianca Bolduan. Für den Schulaufsatz seien ihre Geschichten zu lang, fantastisch oder am Thema vorbei gewesen. Doch nach dem Unterricht habe sie in ihrer eigenen Welt gelebt. Alles Erlebte setzte sie in Worte um, für jedes Gefühl entwarf sie eine Figur. Kurze, abgeschlossene Geschichten entstanden so auf einer losen Blattsammlung.

Den ersten Roman schrieb Bianca Bolduan mit 29 Jahren. Sie hatte eine schwere Zeit hinter sich. „Bestimmte Texte sollen geschrieben werden, um etwas zu verarbeiten, aber nicht um sie zu veröffentlichen“, sagt die Mutter einer Tochter. Das habe auch für den Roman „Niemandsland“ gegolten. Doch Freunde ließen nicht locker, rieten ihr, das Buch zu veröffentlichen. Doch nicht so, wie es war, das Geschriebene war zu persönlich.

Die ursprünglichen 300 Seiten schrieb sie komplett um, eine Trilogie mit 1000 Seiten wurde daraus: „Ich habe Niemandsland als Fantasy-Roman geschrieben, für einige Leser ist er zu einer Lebenshilfe geworden.“

Derzeit beschäftigt sich Bianca Bolduan mit historisch angehauchten Themen, es geht um energetisch belastete Plätze. Der Geschichtenerzähler Darcer spürt solche Orte auf und verwebt das Vergangene mit der Gegenwart. Plätze, an denen Verbrechen begangen wurden, sind voll negativer Energie, die sich bis heute auswirkt. „Moorhof“ heißt Band eins, an Band zwei arbeitet die Schriftstellerin gerade und recherchiert dafür in Thüringen.

Alles dreht sich um einen Stein, der sich nicht bewegen lässt. „Aus alten Fakten eine Geschichte zu machen, ist absolut spannend“, sagt Bianca Bolduan, und ihre Augen leuchten. Frühmorgens schreibt sie zwei Stunden, dann klingelt kein Telefon. Die Zeit brauche sie, um abzutauchen und zufrieden zu sein. „Seit ich schreibe, verstehe ich, dass Schriftsteller und Maler nicht immer kompatibel mit ihrer Umwelt sind“, sagt sie und schmunzelt. Da sie nun andere Verleger für ihre Bücher gefunden hat, bleibt ihr Zeit für neue Projekte. „Ich habe schon immer von einer eigenen Buchhandlung, aber auch von einem süßen Café geträumt“, sagt Bolduan. Und das hat sie nun in Bad Segeberg miteinander verbunden. Sie vermietet Regalfläche an Autoren, überwiegend aus der Region. Und so gibt es bei ihr Bücher zu kaufen, die nicht im normalen Buchladen angepriesen werden. Und da es von den 160 verschiedenen Buchtiteln Schmöker-Exemplare gibt, nutzen die Café-Gäste das Angebot:

„Ältere einzelne Leute trauen sich hinein und kommen über ein Buch ins Gespräch.“

Das Konzept scheint aufzugehen, demnächst sollen Wortwerke-Filialen in Husum und Essen aufmachen. Dann soll das Buchangebot auf 1000 Titel ausgeweitet werden. Außerdem bietet Bolduan Workshops an: Erwachsene können bei ihr Geschichten schreiben, mit Kindern und Jugendlichen erarbeitet sie in den Oster- und Herbstferien ein Drehbuch.

Für junge Legastheniker
Eine Spezialität von „Wort-
werke“ und „Blattlese“: Bianca
Bolduan bietet ihrer jungen Leserschaft auch Kinderbücher in einer speziellen Schrift an, die legasthenen Kindern das Lesen vereinfacht.

„Ich hatte eine Mutter im Laden, die vor Freude weinte, als sie gesehen hat, dass ihre Tochter freiwillig eine Seite im Buch liest“, sagt die Autorin und Buchhändlerin.

Workshops, Lesungen und Vorträge runden das Angebot ab. Die Adresse: Wortwerke und Blattlese,
Hamburger Straße 39 in Bad Segeberg.

Geöffnet dienstags bis sonnabends von 10 bis 18 Uhr. sd

Silvie Domann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alexander Karnstedt gab sein umjubeltes Debüt beim Neujahrskonzert in Seth.

19.01.2016

„Spiel Zigeunistan“ mit Christiane Richers und Kako Weiss in der Jugendakademie.

19.01.2016

Die Jugendfeuerwehr Wahlstedt ist gut aufgestellt: 15 Jungen und drei Mädchen gehören ihr an.

18.01.2016
Anzeige