Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein Nachmittag für alle Pronstorfer
Lokales Segeberg Ein Nachmittag für alle Pronstorfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 20.03.2017
Michaela Stolz, Hannah (10) und Maya (10) machten mit T-Shirts Werbung für den Förderverein der Grundschule Goldenbek. Quelle: Fotos: Dreu

Die Gitarrengruppe aus Eilsdorf musste ordentlich in die Saiten greifen, um sich bei all den vielen Grüppchen, die sich zur Tasse Suppe oder zu Kaffee, Schnittchen und selbstgebackenem Kuchen angeregt mit dem Gegenüber unterhielten, bemerkbar zu machen. Etwas einfacher hatten es dagegen die Bläser von Hubertus Wardersee, die mit „Begrüßung“, „Hubertusmarsch“ und dem „Holsteiner Reitermarsch“ schlichtweg die lauteren Instrumente bei sich hatten.

Beim Empfang der Gemeinde im alten Torhaus wurde den Besuchern am Sonntag ein buntes Programm geboten.

Im Vordergrund jedoch standen Gespräche, das Treffen von Nachbarn und Einwohnern aus den anderen Ortsteilen. Auch die Gewerbetreibenden hatten sich eingebracht. So informierte Roland Asbach über Einbruchsschutz und erläuterte den Besuchern die Funktionsweise von Pilzkopfsicherungen. Zimmermann Christian Witt aus Strenglin hatte Dachziegel, Dämmmaterialien und Muster von Terrassenpaneelen aus Bangkirai-Holz und WPC, einer Mischung aus Holz und Kunststoff dabei. Wie wichtig Fitness und Bewegung sind, erläuterte Bianka Schwarz, die mit ihrem Personal-Training in Firmen und bei Privatleuten unterwegs ist.

Eine Kiste von Hegeringschef Dieter Schlüter hatte es besonders den Kindern angetan. Er hatte Geweihe von Rehwild in seinem Revier gesammelt, von denen sich die kleinen Pronstorfer ein Exemplar mit nach Hause nehmen durften. Der Förderverein der Grundschule Goldenbek bastelte mit den Schulkindern das bevorstehende Osterfest und verkaufte T-Shirts für den guten Zweck, der natürlich der Schule zugute kommen wird. Daneben informierte der Imkerverein Pronstorf und Umgebung über die wichtigen Aufgaben der Bienen und brachte mit Honig-Gummibärchen nicht nur die kleinen Besucher auf den Geschmack.

Dirk Linke machte Werbung für den Bürgerbus, der immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Fahrern ist. Der Ortsverein Pronstorf des Deutschern Roten Kreuzes erläuterte den Besuchern seine Aufgaben und Angebote.

Bürgermeisterin Bettina Albert freute sich über die große Resonanz des Frühjahrsempfangs, der alle zwei Jahre stattfindet. Sie gab einen Überblick über die Maßnahmen in Pronstorf. So seien beide Baugebiete Am Buchenweg in Reinsbek und Am Wiesengrund in Eilsdorf ausverkauft. Für das Haus der Begegnung, Bildung und Kultur seien die Außenarbeiten in vollem Gange, damit die Bauarbeiten zügig beginnen können. Sie geht von der Baugenehmigung in vier bis acht Wochen aus. Auch die Bauarbeiten für die Glasfaserversorgung sei gestartet, wobei in dem Zuge nach Möglichkeit die Bürgersteige gepflastert werden sollen.

Gerd Lentföhr, Bürgermeister aus Seedorf und Vorsitzender des WZV-Hauptausschusses, erläuterte die Arbeit des Verbandes und wies auf die langjährige Zusammenarbeit mit der Gemeinde hin, die 1954 immerhin zu den Gründungsmitgliedern gehörte.

 Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige