Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein Tag der Freundschaft
Lokales Segeberg Ein Tag der Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 22.01.2016
„Flashmop“: Die Klasse 7c der Dahlmannschule stellt die deutsch-französische Freundschaft dar. Quelle: Fotos: Domann

„Vive la France, vive L‘Allemagne, vive l‘amitié franco-allemande“, schallt es durch die Pausenhalle der Bad Segeberger Dahlmannschule. Siebtklässler haben sich zu einem sogenannten Flashmob zusammengefunden, feiern den deutsch-französischen Tag. Sie tragen die Nationalfarben Frankreichs, blau-weiß-rot, bilden die Flagge nach und wirbeln mit Baguettes durch die Luft.

Vor 53 Jahren hatten der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag im Élysée-Palast unterzeichnet. Er ermöglichte die Entwicklung eines freundschaftlichen Verhältnisses der Staaten untereinander. Das Abkommen verpflichtet beide Regierungen, sich in wichtigen Fragen der Außen-, Sicherheits-, Jugend- und Kulturpolitik auszutauschen. „Der Freundschaftsvertrag war auch Grundlage für den Austausch von Schülern, auch für unsere“, sagt Französischlehrer Wolfram Schmidt. Seit 23 Jahren gibt es den Austausch mit dem Lycée Polyvalent Les Fontenelles, das sei schon etwas Besonderes. „Charles de Gaulle konnte Deutsch, seine Rede gibt es auf Youtube, die ist wirklich ergreifend“, so Schmidt. Rede und Vertrag sollen in Erinnerung bleiben, und so wird der deutsch-französische Tag seit einigen Jahren an der Schule gefeiert.

Gemeinsam mit fünf Kollegen hat Schmidt Aktionen vorbereitet. So schminkten Sechstklässler ihre Mitschüler und Lehrer und pinselten Flaggen auf Gesichter und Hände. „Die Fahnen haben alle, und die Freundschaft ist etwas Schönes“, sagten einige Fünftklässlerinnen, die im kommenden Jahr Französisch lernen wollen. Achtklässler zeigten den Kurzfilm „Die sieben goldenen Regeln, wie man in der Schule überlebt“. „Meine Schüler haben erst ein halbes Jahr Französisch, das war also ein Crashkursus für sie“, so Lehrerin Anja Günter. Etwa drei Monate haben die Schüler am Film gearbeitet.

Andere haben an unterschiedlichen Sprachwettbewerben teilgenommen. Die 13. Stufe war kreativ. Lea Albertsen hat einen Spiegel mit beiden Flaggen bemalt: „Die Flaggen laufen ineinander, schaut man in den Spiegel, ist man Teil der Freundschaft.“ sd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinde beschließt weder Steuererhöhungen noch Darlehensaufnahme, sie zahlt sogar in den kommunalen Finanzausgleich ein — Dennoch wird reichlich investiert.

22.01.2016

Vor 25 Jahren wurde der Rönnauer Singkreis gegründet, der vor wenigen Tagen seine erste eigene CD herausgebracht hat.

22.01.2016

Die Polizei in Norderstedt hat am Donnerstag zwei Diesel-Diebe vorläufig festgenommen.

22.01.2016
Anzeige