Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein Umzugswagen für Rollifahrer
Lokales Segeberg Ein Umzugswagen für Rollifahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 14.07.2016
Andreas Wiese (l.) ist der Patenonkel von Pierre. Er hat zusammen mit Susanne und Hans-Hermann Hasselwander den Wagen für Pierre und andere Kinder im Rollstuhl gebaut. Wegen der festen Treppe ist der Wagen aber auch für Senioren bestens geeignet. Quelle: Fotos: Petra Dreu

Die Umzüge des Kindervogelschießens in Bad Segeberg haben für Hans-Hermann Hasselwander (48) und seine Frau Susanne (45) immer eine besondere Bedeutung. Seit ihr gemeinsamer Sohn Pierre (11) geboren wurde, hat in Hans-Hermann Hasselwander das Vorhaben Gestalt angenommen, einen eigenen Wagen zu bauen, damit auch Pierre in seinem Rollstuhl am Umzug teilnehmen kann. Am Sonntag ist es erstmals soweit – und Pierre kann es kaum erwarten.

Zur Galerie
Hans-Hermann Hasselwander hat für das Vogelschießen einen Wagen entwickelt, der Platz für sechs bis acht Rollstühle hat.

Schon in jungen Jahren hat Hans-Hermann Hasselwander davon geträumt, irgendwann einen eigenen Umzugswagen zu bauen. „Damals waren es immer die gleichen Wagen. Es gab keine Abwechslung. Das ist inzwischen schon viel besser geworden“, erzählt der Baumaschinenführer, der seine „Sandkastenliebe“ Susanne geheiratet hat. Zunächst kamen ihre drei Jungen Fabien (heute 18), Dominic (17) und Nico (14) zur Welt. Und vor elf Jahren wurde Pierre geboren, Hans-Hermann und Susanne Hasselwander freuten sich über ihr Familienglück.

Pierre war bereits ein halbes Jahr alt, als Ärzte ihnen mitteilen mussten, dass ihr jüngster Sohn an der durch einen Gendefekt verursachten Stoffwechselerkrankung CDG (Congenital Disorders of Glycosylation) leidet. Pierre kann weder laufen noch sprechen, er leidet an Muskelschwäche und hat einen Herzfehler. Aber wie seine Eltern begeistert auch er sich stets für die bunt geschmückten Umzugswagen des Kindervogelschießens. Bei einem Treffen des Vereins für Soziale Inklusion Bad Segeberg und Umgebung „Dose“ erzählte Hans-Hermann Hasselwander von seinem Vorhaben, einen Umzugswagen für Rollstuhlfahrer bauen zu wollen – und überzeugte damit auch die Vereinsmitglieder.

Der Familienvater begann im November mit ersten Planungen. Er fuhr nach Berlin, um für 800 Euro einen gebrauchten Trailer zu kaufen und investierte weitere 800 Euro in die Sanierung des fahrbaren Untersatzes, der schließlich den gesamten Aufbau tragen muss. Im Februar begann er mit Unterstützung von Pierres Patenonkel Andreas Wiese (45) mit dem Bau des Wagens und investierte weitere 1200 Euro aus eigener Tasche in das Holz für den Aufbau.

Was daraus geworden ist, kann sich sehen lassen. Der hölzerne Wagen im Stil eines Planwagens verfügt über eine Terrasse und einen überdachten Innenraum. Während die meisten anderen Umzugswagen nur über eine Trittleiter bestiegen werden können, hat der neue Wagen eine feste Treppe. Die Kinder-Rollstühle können darüber hochgezogen werden. Es können aber auch Auffahrschienen angelegt werden. Platz ist für sechs bis acht Rollis und zehn bis zwölf andere Kinder nebst Aufsichtsperson.

Bislang sind Pierre und Leonie die beiden einzigen Rollikinder. Weitere Anmeldungen sind noch unter Telefon 04551/9696464 möglich. Abfahrbereit ist Pierres Festumzugswagen am Sonntag um 8.15 in der Burgfeldstraße. Er hat die Nummer 31. Wegen der Treppe ist der Wagen aber auch für Senioren gut geeignet. Auch sie sind bei Pierre herzlich willkommen.

Start um 8.15 Uhr

Hofdame, Pirat, Astronaut, Geist, Bäcker oder doch lieber als Indianer den festlichen Umzug des Bad Segeberger Kindervogelschießens begleiten? Die meisten Kinder haben sich bereits für einen der knapp 30 Umzugswagen entschieden und kümmern sich nun um ihr Kostüm. Auch die Musikanten der „Kleinen Kapelle“, die traditionell den Festumzug anführt, proben intensiv.

Schließlich sollen die Musikstücke am Sonntagmorgen sitzen, und auch das Marschieren will gelernt sein.

Am Sonntag, 17. Juli, findet das 137. Kindervogelschießen statt. Wer noch an den Wettspielen teilnehmen möchte und zwischen sechs und 15 Jahren alt ist, kann sich bis zum morgigen Sonnabend ein Los für zwei Euro kaufen. Mädchen bekommen das bei „Kuck Mal“, Am Markt 7, Jungen erhalten es bei Uhren Richter, Kurhausstraße 13.

Das große Kinderfest beginnt mit dem Umzug, ab 7.30 Uhr erfolgt die Aufstellung in der Burgfeldstraße. Ab 8.15 Uhr schlängelt sich der bunte Zug dann durch Bad Segebergs Straßen: von der Bahnhofstraße bis zum Weinhof und zurück über die Lübecker Straße bis zur Moltke- und Keltingstraße, dort wird um etwa 10.30 Uhr gefrühstückt. Dann geht es weiter zur Eutiner und Kurhausstraße.

Nachmittags ab 14.45 Uhr finden dann die Wettspiele in den verschiedenen Altersklassen nach Geschlechtern getrennt auf der Rennkoppel statt. Für Kinder unter sechs Jahren werden die Spiele für die Kleinsten angeboten. Ab 17.30 Uhr erfolgt die Gewinnausgabe, ab 19 Uhr werden die Hauptgewinne auf der Tribüne verteilt. Gegen 20.30 Uhr wird mit der Vorstellung des neuen Königpaares gerechnet, eine halbe Stunde später wird es dann offiziell vor der Dahlmannschule proklamiert. sd

Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Morgen hat das Stück „Europa City – Small Town Rebellion“ Premiere.

14.07.2016

Schüler der Alsterlandschule sammelten mit Sponsorenlauf und Vernissage Spenden für Hilfseinrichtungen.

14.07.2016

„Leinen los!“ – und was die Optimisten-Jollen anging – gleich darauf natürlich „Mast aufrichten!“ hieß es gestern Nachmittag wieder beim Stipsdorfer Bootsverein.

14.07.2016
Anzeige