Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ein neues Zuhause auf Zeit
Lokales Segeberg Ein neues Zuhause auf Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 04.03.2016
Ghulam Karimi, Evelyn Krauß, Jana Oelschlägel und Svenja Polonij (v.l.) waren begeistert von den Unterbringungsmöglichkeiten in der Asylbewerberunterkunft Schackendorf. Quelle: Fotos: Petra Dreu

Die Zimmer sind hell und freundlich geworden. Die Flure sind mit unterschiedlichen Farben gekennzeichnet. Die Küchen und Badezimmer glänzen und Responder als Schlüsselersatz sorgen dafür, das jeder nur dort Zutritt hat, wo er hingehört. Als gestern die Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende des Kreises Segeberg in Schackendorf neu eröffnet wurde, drückte der 24-jährige Afghane Ghulam Karimi aus, was viele andere ebenfalls dachten: „Es ist toll, toll, toll. Vielen Dank für dieses Haus.“

Zur Galerie
Die Zimmer sind hell und freundlich geworden. Die Flure sind mit unterschiedlichen Farben gekennzeichnet.

„Es ist wirklich schön geworden. Es gibt sogar ein Behindertenbad. Das freut mich sehr“, sagte auch Svenja Polonij, Vorsitzende des Vereins „alleineinboot“ bei einem Rundgang durch die Unterkunft, die kaum wiederzuerkennen ist. 30 Zimmer mit 79 Betten, sieben Küchen mit elf Küchenzeilen und 16 Bäder sind in knapp einem Jahr Bauzeit vollkommen erneuert worden. Zudem wurde das Haus energetisch auf den neusten Stand gebracht. Was noch fehlt, sind die Außenanlagen. Hier hofft der Verein, zusammen mit den Bewohnern wieder ein Blumenbeet anlegen zu können.

„Eine Asylbewerberunterkunft ist mehr als satt und sauber“, sagte Claus-Peter Dieck (CDU) als stellvertretender Landrat. Er dankte der Gemeinde Schackendorf, Feuerwehr, Polizei und dem Verein „alleineinboot“ für ihr ehrenamtliches Engagement. „Wir können den Asylbewerbern nicht die Sorgen um ihre Angehörigen oder um den Ausgang ihres Asylverfahrens nehmen, aber wir können ihnen ein Zuhause auf Zeit gegeben.“

1,9 Millionen Euro haben sich das Land Schleswig-Holstein und der Kreis Segeberg die Investition in die total sanierungsbedürftige Unterkunft kosten lassen. 1,3 Millionen Euro kommen dabei aus derLandeskasse. „Das ist ein Riesenkraftakt“, sagte Innenminister Stefan Studt. Dass derzeit nur wenige Asylbewerber kommen würden, gäbe allen Zeit, einmal durchzuatmen. Er geht davon aus, dass die Zahl der Flüchtlinge im Sommer wieder steigen werde und möchte vorbereitet sein, um die Menschen besser aufnehmen zu können, als es in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 war. Die Integration werde aber über viele Jahre eine Herausforderung sein.

Dass die Aussichten vielversprechend sind, bewiesen Sadaf Haschemi, die zusammen mit anderen Frauen Köstlichkeiten für das Buffet vorbereitet hatte. Aber auch Markus Hosseini, der neben dem Querflötenensemble „Querbeet“ die Gäste mit deutschen und persischen Liedern beeindruckte, lassen positiv in die Zukunft blicken.

Von Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Segeberg. 2417 Schüler werden nach Auskunft des Schulamtes in diesem Jahr im Kreis Segeberg auf weiterführende Schulen verteilt.

04.03.2016

Birte Hoffmann ist die neue pädagogische Leiterin und stellvertretende Geschäftsführerin beim Diakonischen Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg.

04.03.2016

Die Staatsanwaltschaft Kiel ermittelt gegen die beiden Tatverdächtigen, die am vergangenen Sonntag im Freizeitbad „Arriba“ in Norderstedt gemeinschaftlich zwei junge ...

04.03.2016
Anzeige