Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Reise in die Steinzeit

Großenaspe/Eekholt Eine Reise in die Steinzeit

Wildparkbesucher erlebten, wie arbeitsintensiv das Leben vor 12000 Jahren war.

Voriger Artikel
Medizin richtig einnehmen
Nächster Artikel
Schleswig-Holsteins meisterhafte Kutscher

37 Minuten brauchte Kiana mit der Feuersteinschneide.

Großenaspe/Eekholt. Weder Fell noch Krallen, auch Reaktionsgeschwindigkeit und Sehkraft sind eher mittelmäßig: Der Mensch ist ein miserabler Jäger. Wie er aber trotzdem in der Steinzeit überleben konnte, zeigten eindrucksvoll Harm Paulsen und Stefan Brocke im Wildpark Eekholt. Unter dem Motto „Mit den Rothirschen in die Steinzeit“ erfuhren die Besucher am Sonntag, wie Werkzeuge aus Feuerstein hergestellt wurden und hörten Wissenswertes über Speere, Bögen und das Feuermachen.

LN-Bild

Wildparkbesucher erlebten, wie arbeitsintensiv das Leben vor 12000 Jahren war.

Zur Bildergalerie

„Eigentlich ist der Mensch behindert, wir haben nur aufgrund von Hirn und Händen überlebt“, sagte Paulsen und erklärte: Die Hände seien etwas Besonderes, mit jedem Finger könne der Mensch greifen.

Und die Hirnleistung habe dazu gedient, die Schwächen mittels „Prothesen“, zu kompensieren. Innerhalb weniger Minuten hatte er einen Faustkeil aus einem Feuerstein geschlagen; mit dem Knorren eines Hirschgeweihs hatte er den Stein bearbeitet. Wie hart die Knochensubstanz eines Hirsches sein kann, erlebte Kiana (10) aus Kisdorf. Mit einer Schneide aus Feuerstein sägte sie eine Spitze des Geweihs ab, um sich daraus eine Kette zu machen. Nach 37 Minuten hatte sie den Knochen mit einem Durchmesser von einem guten Zentimeter durchgesägt. Weitere Bastelangebote gab es vom Fehrenbötler Urzeithof und von Wildpark-Mitarbeitern.

Wie Rentierjäger um 10 000 vor Christi gelebt haben könnten, demonstrierte Stefan Brocke. Sein Zelt hat er aus 36 Rentierhäuten zusammengenäht, außerdem zeigte er unter anderem Elchsehnen und Nadeln, eine Weissagungstrommel, eine Schamanenmaske und Werkzeuge aus Tierknochen.

sd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.