Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Eine besondere Leidenschaft

Mözen Eine besondere Leidenschaft

Im „Landcafé“ in Mözen sammelt die Besitzerin seit über 20 Jahren Kaffeekannen — und will weiterhin sammeln.

Voriger Artikel
Einblick in „Die geheime Welt der Wälder“
Nächster Artikel
Karl-May-Spiele suchen Reiter-Statisten

Andrea Sick (v.l.), die Gründerin des Cafés, und ihre Tochter Sandra Sick zeigen stolz einen Teil ihrer Sammlung.

Quelle: Von Criegern

Mözen. Bei dem einen sind es Briefmarken, bei dem anderen Modellautos, bei wieder anderen Diddl- oder Fußball-Karten. Wir alle sammeln gerne, und jede Generation hat ihre eigenen Vorlieben. Die meisten von uns begnügen sich mit einfachen Dingen. Andere bevorzugen das Außergewöhnliche: Anhänger in Kuhform, knetbare Radiergummis oder — Kaffeekannen. Fast 150 Stück hat Andrea Sick, die Besitzerin des „Landcafés zu den Linden“ in Mözen.

Jede einzelne stellt sie in ihrem Café auf. Dort, wo ihre Gäste sie bewundern können. Die meisten Kannen stehen in Reih und Glied auf der Treppe zum ehemaligen Heuboden des umgebauten Pferdestalls. „Wir haben die Treppe sowieso nie benutzt“, meint Andrea Sick.

Unterschiedlich groß, verziert oder schlicht — jede Kanne ist anders, denn jede kommt von einer anderen Person. Vor gut zwanzig Jahren brachte ein Gast seine alte Kaffeekanne mit, weil er sie nicht mehr brauchte. Andere Gäste folgten dem Beispiel. Die Sammlung wurde von Jahr zu Jahr größer. Mittlerweile ist es ein Hobby von Andrea Sick und ihrer Tochter Sandra Sick, die ebenfalls im Café arbeitet. Letzten Sommer startete diese einen Aufruf über Facebook, um noch mehr Kaffeekannen zu ergattern. Bald darauf versprach sie allen weiteren Kannen-Spendern ein Stück Kuchen als Belohnung. Dadurch sei die Sammlung um einiges gewachsen, sagt sie. Sie vervollständigt das Café wie der letzte Stein eines Mosaiks, denn die Kannen aus Porzellan symbolisieren die Werte, für die das Café steht: Tradition und Gemütlichkeit. Ein Ort, wo sich Menschen zusammenfinden.

Die Tische aus dunklem Holz füllen fast den gesamten Raum aus. Bunt zusammengewürfelte Stühle und Sofas sind ordentlich herangestellt. Kleine Kronleuchter im Jugendstil werfen Licht auf die zahlreichen Landschaftsgemälde. So unterschiedlich die Möbelstücke in der „guten Stube“ des Landcafés in Mözen sind, eines verbindet sie alle: Sie sind alt.

„Man soll sich hier wie zu Hause fühlen. Wir sind nicht eines dieser kalt eingerichteten, touristischen Cafés“, sagt Sandra Sick. Es ist nicht kalt, sondern dämmrig und gemütlich — der umgebaute Pferdestall versetzt seine Gäste zurück in die Mitte des letzten Jahrhunderts. Die Besitzerin Andrea Sick passt genau in diese Atmosphäre: ruhig, gelassen. Sie nimmt sich Zeit, bevor sie redet. 1994 gründete sie das „Landcafé zu den Linden“ und machte ihr Hobby zum Beruf: Torten backen. Gemeinsam mit ihrer Tochter öffnet sie jedes Wochenende die Türen des Pferdestalls für Tortenliebhaber. Auch die Leckerbissen thronen auf ihren Tellern in einer altmodischen Kuchenvitrine.

Die meisten Besucher seien Stammgäste, einige kämen sogar aus Hamburg. Für sie und ihre Tochter ist es eindeutig, dass Landcafés immer beliebter werden. Vor zwanzig Jahren hätten nur Senioren das Café besucht, mittlerweile seien es auch viele jüngere Familien. In der Ecke neben dem mächtigen Schrank ist eine Spielecke für Kinder aufgebaut. An der Wand ist mit Tesafilmstreifen ein halb ausgemaltes Bild befestigt.

Um das Café auch für Familien interessanter zu machen, organisiert Sandra Sick besondere Events, wie zum Beispiel Ostereier sammeln am Ostermontag. In der Weihnachtszeit gibt es für Erwachsene plattdeutsche Lesungen der Autorin Anke Deffert.

Sandra Sick ist umtriebig, sie wirkt energiegeladen. Irgendwann wird sie das Café von ihrer Mutter übernehmen. Es mache sie glücklich, sich mit den Gästen zu unterhalten — vor allem im Sommer, wenn die Sonne den Garten in ein mildes Licht taucht und die Storchenbabys über den Köpfen der Gäste ihre Kreise ziehen. Kaffeekannen will auch sie weiterhin sammeln. Vielleicht sind es irgendwann 200 Stück.

Nähere Informationen unter www.landcafe-moezen.de und Telefon 04551/ 94 56 1 oder 04551/1202

„Die Atmosphäre ist familiärer, die Menschen sind einander näher als in Städten.“
Andrea Sick, Besitzerin des Cafés

Johanna von Criegern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.